Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Rund 1200 Menschen wollten hoch hinaus

Besucherrekord beim Götzer Turmfest Rund 1200 Menschen wollten hoch hinaus

Mit dem Wetter hatten die Organisatoren des Götzer Turmfestes bislang immer Glück. In diesem Jahr bescherte die besonders fleißige Oktobersonne dem Götzer Berg einen neuen Besucherrekord. Rund 1200 Menschen wollten das Havelland von oben sehen.

Voriger Artikel
Innovatives Hotel: Angler träumen in der Röhre
Nächster Artikel
Stahl Feuer: Ehrennadel für Lauck

Das 6. Götzer Turmfest sorgte mit 1200 Gästen für einen neuen Besucherrekord. Ein Grund war das wunderschöne Herbstwetter.

Quelle: Christine Lummert

Götz. Der blaue Himmel für einen weiten Blick lieferte am Sonntag die perfekte Kulisse für das Götzer Turmfest. „Zum sechsten Mal in Folge organisieren alle Götzer Vereine im Verbund dieses besondere Fest und bis jetzt hatten wir immer Glück mit dem Wetter“, freute sich Reth Kalsow, der Bürgermeister der Gemeinde Groß Kreutz (Havel).

Die goldenen Oktobersonnenstrahlen sorgten deshalb auch für einen neuen Besucherrekord auf dem Götzer Berg. „Um die 1200 Menschen haben die Gelegenheit genutzt“, schätze Kalsow. An allen anderen Tagen im Jahr ist der Aufstieg zum Turm oft eine Frage der Fitness. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad ist der Turm ein schönes Ausflugsziel, um von der 27 Meter hoch gelegenen Aussichtsplattform weit in die Landschaft bis nach Brandenburg, Werder oder Potsdam zu schauen. Am Sonntag nutzte vor allem die ältere Generation gerne den eingerichteten Shuttle-Service, der etwa alle 15 Minuten vom Götzer Sportplatz bis kurz unter die Spitze des Götzer Berges pendelte, um unnötige Schweißperlen beim Aufstieg zu vermeiden.

Blauer Himmel über dem Götzer Aussichtsturm

Blauer Himmel über dem Götzer Aussichtsturm.

Quelle: Christine Lummert

Oben angekommen wartete nicht nur eine Rundum-Versorgung mit Bratwurst und Fischbrötchen vom Götzer Anglerverein, Kaffee und Kuchen aus den Backstuben der Damen der Götzer Bergschützen, Gulaschsuppe vom Heimatverein und kalten Getränken vom Feuerwehrverein. Die Sparkassenfiliale aus Götz und das Team der Kita Götzer Landmäuse hielten zudem mit Popcorn und kleinen Spielen die Jüngsten bei Laune, und beim Angelverein durfte sich der Nachwuchs im Zielwerfen mit der Angel ausprobieren.

Die Kitakinder hatten zum Vergnügen der Eltern- und Großelterngeneration ein kleines Programm vorbereitet und die Götzer Musikerin Bianca Balzer gab am Mikrofon einige Schlager zum Besten. Ein weiterer Anziehungspunkt auf dem improvisierten Festplatz am Fuße des Turmes war die kleine Bilderausstellung des Götzer Heimatvereins. Der Blick in die Geschichte in Form von alten Schwarz-Weiß-Bildern auf Bahnhof, Ziegelei und das ehemalige Kulturhaus wurde von einem besonderen Fund getoppt. Auf dem Dachboden des alten Meliorationsgebäudes kam jüngst eine angestaubte Schautafel des VEB Meliorationskombinats zum Vorschein, die zum 35-jährigen Bestehen der DDR erstellt wurde. Ringsum stand stetig eine Menschentraube, um einen Blick in die Vergangenheit zu werfen.

Auf dem Festplatz herrschte den ganzen Sonntag über ein reger Betrieb

Auf dem Festplatz herrschte den ganzen Sonntag über ein reger Betrieb

Quelle: Christine Lummert

Die Organisatoren aus den verschiedenen Vereinen kamen nicht nur durch die warmen Temperaturen in Schwitzen. „An die 70 Kuchen hatten wir im Angebot, aber schon eine Stunde vor dem Ende des Festes waren wir restlos ausverkauft“, sagte Renate Dannenberg vom Verein der Götzer Bergschützen. Auch Michael Bohn, der Vorsitzende der Götzer Angler musste mehrmals den Berg hoch und runter, um Nachschub im Dorf zu holen. „Allein unser Verein war mit 12 Mitgliedern vor Ort, aber mit dem neuen Besucherrekord hatten wir natürlich eine Menge zu tun, um alle Gäste rundum zu versorgen.“

Von Christine Lummert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg