Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Sandsäcke schützen jetzt Grüneiche
Lokales Brandenburg/Havel Sandsäcke schützen jetzt Grüneiche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 02.06.2016
Feuerwehrleute und Helfer bilden an einem ausgespülten Weg über Grüneiche am Mittwochabend eine Kette, um Sandsäcke weiterzureichen. Sie sollen den Ort vor Wassermassen schützen. Quelle: privat
Anzeige
Golzow

Bis in den Abend hinein haben Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Golzow und weitere Helfer am Mittwoch nach den sintflutartigen Regenfällen das Örtchen Grüneiche vor weiteren Wassermassen geschützt. Sie schichteten Sandsäcke in einem Weg auf, der von einer Anhöhe aus auf Grüneiche zuführt. Während des Unwetters am Mittwochmittag haben die Regenmassen den Weg unpassierbar gemacht. Das Wasser spülte sogar Leitungen der Telekom frei. Herbeigeeilt waren auch Amtsbrandmeister Uwe Paul und Brücks Amtsdirektor Christian Großmann. Norman Hohnschild, Mitarbeiter der Agrargenossenschaft Golzow, unterstützte die Einsatzkräfte mit einem Bagger. Die Sandsäcke stellte das Feuerwehrtechnische Zentrum in Beelitz.

Zur Galerie
Leitungen der Telekom wurden freigespült.

Die Kraft der Regenfluten war so stark, dass sie selbst eine Straßenlaterne am Ortseingang von Golzow unterspülte und umkippen ließ. Amtsbrandmeister Paul warnte, dass der dortige Grabenverlauf immer wieder zu einer Gefahr bei Starkregen werden könnte. Obwohl auch die seitliche Straßenbefestigung dort durch das Wasser weggespült worden ist, warnte einzig eine Barke die Autofahrer vor dieser Gefahr.

Ein Graben soll Grüneiche dauerhaft schützen

Um Grüneiche dauerhaft vor Sturzbächen, die vom Berg herabfließen, zu schützen, empfiehlt Paul einen Graben, der dann das Wasser am Ort vorbei den Hang hinunter leiten würde.

Um während des Unwetters die Brandenburger Leitstelle zu entlasten, hatte Amtsbrandmeister Paul vom Golzower Feuerwehrgerätehaus die Einsätze im Amt Brück koordiniert. Auch in Cammer waren Keller vollgelaufen, ebenso bekanntlich in der Golzower Grundschule. 35 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Auch in Grebs und Michelsdorf kam es zu Unwetterschäden.

Von Marion von Imhoff

Brandenburg/Havel Protestaktion will Gegnern Rückhalt geben - Havelstadt kämpft in Potsdam für Kreisfreiheit

In sieben Bussen waren Brandenburger Verwaltungsbeschäftigte nach Potsdam gefahren zum Aktionstag gegen die Kreisreform. Trotzdem jeder fünfte der rund 1000 Mitarbeiter der Stadtverwaltung an der Kundgebung teilnahm, betont Rathaussprecher Jan Penkawa, die Verwaltung sei auch in dieser Zeit voll arbeitsfähig gewesen.

02.06.2016

„Deine Anne – Ein Mädchen schreibt Geschichte“ heißt die Wanderausstellung, die am Mittwochabend in der Johanniskirche eröffnet worden ist. Die Ausstellungsmacher vom Anne-Frank-Zentrum Berlin und dem Anne-Frank-Haus Amsterdam haben die Schau konzipiert. Der Begegnungsstätte Schloss Gollwitz gelang es, die Ausstellung in die Stadt Brandenburg zu holen.

02.06.2016

Das zweite Jahr in Folge fällt das Lehniner Floßfest ins Wasser. Kay Schattenberg, Betreiber des Lehniner Strandbades, hat am Donnerstag das für den Sommer geplante Floßfest abgesagt. Bereits 2015 hatte es kein Floßfest gegeben. Schattenberg führt das auch auf die hohe Belastung für Familien zurück.

02.06.2016
Anzeige