Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Sarah Connor und die Schönheit der Muttersprache

Deutsche Sängerin präsentiert ihr neues Album auf dem Havelfest Sarah Connor und die Schönheit der Muttersprache

Sie ist eine der erfolgreichsten deutschen Sängerinnen: Sarah Connor. Nun hat sie ein neues Album veröffentlicht - mit deutschen Texten aus eigener Feder. Zum Auftakt des Havelfestes in Brandenburg an der Havel hat die Musikerin ihre neue Scheibe vorgestellt und den Nerv des Publikums getroffen.

Voriger Artikel
Hausbesitzer stehen vor dem Nichts
Nächster Artikel
Tanzen für die Buga auf dem Havelfest

Brandenburg/Havel. Zum Auftakt des 52. Havelfestes präsentierte sich eine der erfolgreichsten deutschen Sängerinnen in neuem musikalischen Gewand. Fast fünf Jahre nach Erscheinen ihres letzten Albums präsentierte Sarah Connor den rund 5000 Konzertbesuchern erstmals ihr neues Werk „Muttersprache“. Wie der Titel erahnen lässt, singt sie nun in Deutsch. Auslöser für die musikalische Wende war ihre Teilnahme an der Vox-Sendung „Sing meinen Song“.

Pünktlich fiel am Freitagnachmittag der Startschuss für das 52. Havelfest in der Stadt Brandenburg. Dank der Bundesgartenschau kamen noch mehr Gäste, als je zuvor. Am Wochenende waren viele Brandenburger und Gäste in der City auf den Beinen. Ein Highlight war der Auftritt von Sarah Connor. Wir waren live dabei.

Zur Bildergalerie

Und noch etwas ist neu – diesmal stammen die Lieder aus der eigenen Feder. Ihre Texte handeln von Liebe, Trauer und Hoffnung. Mal nachdenklich wie in dem Lied „Das Leben ist schön“, in dem sie die eigene Beerdigung beschreibt, mal direkt wie bei „Kommst du mit ihr“. Doch eines haben alle gemeinsam – sie sind gefühlvoll und authentisch. Mit dieser Mischung hat die Sängerin offensichtlich vollkommen den Geschmack des Publikums getroffen. Obwohl das Album erst im letzten Monat erschienen ist, sangen zahlreiche Fans in den vorderen Reihen euphorisch mit und schwenkten bei untergehender Sonne dutzende Leuchtstäbe. Doch auch die Sängerin selbst scheint sich nach längerer Pause auf der Bühne sichtlich wohl zu fühlen. Neben den aktuellen performte sie auch englischsprachige Songs aus früheren Jahren wie „From Sarah with love“ oder auch den Dusty Springfield-Klassiker „Son of a preacher man“ und schaffte es so, das Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm durchgehend für sich und ihre Musik zu begeistern.

Dass das nicht nur für die Brandenburger gilt, zeigt ihre aktuelle Single „Wie schön du bist“, die derzeit in den Charts weit vorne platziert ist. Und auch in der Havelstadt hat sie mit diesem grandiosen Auftritt ganz sicher einige Fans dazu gewonnen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg