Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Scharf gewürzter Seniorenkarneval im Stahlpalast
Lokales Brandenburg/Havel Scharf gewürzter Seniorenkarneval im Stahlpalast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 10.02.2019
Tolle Tanzeinlagen zeigten die Garden beim KCH Seniorenkarneval am Sonntagnachmittag im Stahlpalast. Quelle: JACQUELINE STEINER
Brandenburg/H

 „Mit Jugendlichen umgehen, das kann ich“, behauptet Büttenrednerin Bärbel Koch und hat gerade eine entsprechende Kostprobe abgegeben beim Seniorenkarneval des Karnevals-Clubs Havelnarren (KCH) am Sonntagnachmittag im Stahlpalast.

Die Frau, die weiß, wie man sich heutzutage anziehen muss, erzählt, wie sie sich mit ihrem Rollator durchgesetzt hat an der Supermarktkasse. „Oma, stell dich gefälligst hinten an“, raunzt ihr ein pickliges Bürschchen zu, den sie sogleich mit der Bezeichnung als „verwahrloster Wohlstandsterrorist“ in die Schranken verweist und zu den Aletegläsern schicken will.

Der kleine Alete versteht immer noch nicht richtig und beleidigt die Respektsperson vor ihm als „Mumie mit albernem Kartoffel-Mercedes“, die mal „ihr Gebiss schälen soll“.

Mit List und Tücke

Die Dränglerin mit Rollator schlägt den Burschen in die Flucht, droht ihm zu erzählen, dass er sie geschlagen habe. Das stimmt aber nicht. Aber verbunden mit dem unsittlichen Angebot, dass er nun auch ihren Einkauf mitbezahlen soll, reicht ihre List und Tücke, um Ruhe zu haben.

Die rund 300 Gäste des Karnevalsnachmittags bei Kaffee und Kuchen kommen auch sonst auf ihre Kosten, erleben Gardetanz vom Feinsten und werden von den Haus- und Hofsängern um Renee Rohr und der Weisheit, dass eine neue Liebe wie ein neues Leben ist, in die Siebzigerjahre entführt.

Es gab Derbes und Schönes. Vier Stunden lang haben die Havelnarren rund 300 Gäste des Seniorenkarnevals im Stahlpalast bei Laune gehalten. Sie erfuhren besispielsweise, was ein „Kartoffel-Mercedes“ ist.

Politreporter Matthias Pichelbauer knöpft sich nicht nur Angela Merkel und ihre Nachfolgerin AKK vor, sondern auch den fast schon in Vergessenheit geratenen, in den Ruhestand geschickten Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen. Durchaus scharf, wenn Pichelbauer erzählt, wie Maaßen die AfD vor der Verfassung zu schützen wusste, denn „schließlich schreibt man Verfassungsschutz mit ss“.

Mitglieder und Mitvaginen

Geschlechtsneutraler Sprachgebrauch ist nicht wirklich etwas für den Büttenredner, der sich vorstellt, wie man politisch korrekt die „Mitglieder und Mitvaginen“ begrüßen muss und irgendwann die Sonne verdunkelt werden muss, um die Blinden mit den Sehenden gleichzustellen.

Dass Ernie und Bert schwul sein sollen, leuchtet dem Politreporter, von Beruf Arzt, ebenso wenig ein. Für ihn sind Puppen geschlechtslos „mit Ausnahme von Andrea Nahles und Angela Merkel“.

Es gab also Derbes und Schönes für die Rentner des Nachmittags, die im KCH-Fahrwasser mühelos vier Stunden lang bei Laune gehalten wurden.

Von Jürgen Lauterbach

Ein polnischer Kleintransporter ist am Sonntagnachmittag zwischen den Anschlussstellen Brandenburg und Wollin verunglückt. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach. Alle Insassen wurden verletzt.

10.02.2019

Die Vietnamesen in der Stadt Brandenburg haben am Sonnabend das „Jahr des Schweins“ begrüßt. Mit Musik, Tanz, Drachen und edlen Gewändern. Und einem Beitrag zur Integration. Es gab Kassler mit Sauerkraut.

10.02.2019

Brandenburgs berühmtester Friseur Fritze Bollmann kehrt nach 118 Jahren im Himmel in seine Heimatstadt zurück. Mit Christian Heise in der Hauptrolle bietet die Bürgerbühne eine neue Draufsicht auf Brandenburg.

10.02.2019