Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel WSV Stahl wirbt beim Schnuppertag um neue Mitglieder
Lokales Brandenburg/Havel WSV Stahl wirbt beim Schnuppertag um neue Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 12.08.2018
Erste Bekanntschaft mit Kanu und Paddel machte am Schnuppertag beim WSV Stahl Beetzsee auch der siebenjährige Jacob Mende. Tipps gab es von Kanutrainer Tobias Bartel und Papa Ralf (v. li.). Quelle: Rüdiger Böhme
Brandenburg/H

Für einen Brandenburger ist Wassersport mit Sicherheit kein Fremdwort. Irgendwie hat jeder damit zu tun, wenn er in der Havelstadt wohnt. Entweder im Verein oder als privater Freizeitkapitän.

Einer der Vereine, die aktiven Wassersport aber auch andere Sportarten anbieten, ist seit Jahrzehnten der WSV Stahl Beetzsee Brandenburg e.V. am Schienenweg 51. Am bekanntesten dürften ihre Kanuten oder die immer wieder erfolgreichen Drachenbootfahrer sein. Aber der Verein hat noch weit mehr zu bieten.

Starke Generation wird älter

Am Samstag lud der Verein nach längerer Pause bei schönstem Wetter wieder zu einem Schnuppertag ein. Interessierte und Neugierige durften sich ab 15 Uhr den ganzen Nachmittag umschauen, Fragen stellen oder gleich ausprobieren. Am Abend wurde noch beisammen gesessen und gefeiert.

„Wir wollen neue Mitglieder gewinnen, denn wir kommen jetzt in eine Zeit, wo unsere starke Generation älter wird. Dafür brauchen wir Nachwuchs. Und wir möchten mit unserem Sport jedem die Schönheit der Region nahe bringen“, so Yvonne Matho von den Kanuwanderern und Drachenbootfahrern.

Jeder darf sich hier anmelden, ganz besonders Kinder und Jugendliche, denn der Verein ist momentan dabei wieder den Kanurennsport aufzubauen. Die ersten Kinder sind schon dabei, aber man kann bei Interesse einfach vorbeikommen und mal schauen, ob es passt. Im Durchschnitt sind die Nachwuchskanuten neun bis zehn Jahre, die Jüngsten sind gar erst sieben Jahre, wenn sie mit dem Wassersport beginnen.

Verein für die ganze Familie

Aber nicht nur für Kinder gibt es Angebote. „Bei uns ist das Schöne, dass häufig die ganze Familie Mitglied im Verein wird. Das macht uns zum großen Familienverein. Da geht es um Sport und Leistung. Aber vor allem um das gesellige Beisammensein und den Zusammenhalt,“ so Sylke Müller-Schink, die 2.Vorsitzende des WSV.

Damit jeder die für ihn richtige Sportart finden kann, gibt es mehrere Abteilungen. Neben Kanurennsport, Kanuwandern, Drachenboot und Motorsport gehört auch Billard dazu. Wer jetzt neugierig geworden ist und sich für den Wassersport interessiert, darf sich gern bei den Sportfreunden am Schienenweg melden.

„Entweder man schaut auf unserer Homepage nach, oder man kommt einfach bei uns vorbei,“ lädt Sylke Müller-Schink die Brandenburger ein.

Von Rüdiger Böhme

Die Technische Hochschule Brandenburg lässt sich etwas einfallen, um neue Studenten zu gewinnen. Am Mittwoch können sich junge Leute auf der Havel über die Studienangebote informieren. Gewildert wird in Potsdam.

12.08.2018

Während der Sommerferien können Kinder jede Woche im Archäologischen Landesmuseum auf Zeitreise gehen. Die vorletzte Station im Paulikloster erklärte das beschwerliche Leben im Mittelalter.

11.08.2018

Jugendliche aus Israel sind zurzeit in der Stadt Brandenburg zu Gast. Über das Austauschprogramm Ra’anana werden in Workshops, beim Sport und bei Ausflügen jungen Leuten aus Deutschland Kontakte geknüpft.

10.08.2018