Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Schwaben haben grünsten Daumen
Lokales Brandenburg/Havel Schwaben haben grünsten Daumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 24.09.2015
Niklas Schüler (l.) und Steven Klingebiel aus Falkensee. Quelle: Galabau
Anzeige
Brandenburg/H.

Verdiente Lorbeeren: Robin Saum und Lukas Uihlein aus Baden-Württemberg sind die besten Nachwuchs-Landschaftsgärtner Deutschlands. Das Team für Berlin und Brandenburg, Steven Klingebiel und Niklas Schüler vom Gartenbaubetrieb Reinhold Fehmer aus Falkensee (Havelland), belegte beim Bundeswettbewerb der angehenden Landschaftsgärtner den 9. Platz.

Die glückliche Sieger: Robin Saum (l.) und Lukas Uihlein. Quelle: Galabau

Insgesamt traten am Sonnabend elf Zweierteams aus ganz Deutschland auf dem Packhof gegeneinander an. Jedes Jahr küren die Fachverbände des Garten- und Landschaftsbaus gemeinsam den deutschen Nachwuchsmeister. Zwei Tage lang pflanzten und pflasterten die angehenden Gartenbauer auf der Bundesgartenschau um die Wette. Die Teilnehmer hatten sich zuvor als die Besten ihres Bundeslandes qualifiziert. Die Aufgabe zur Buga hätte passender nicht sein können: Zwischen den Themengärten sollten Miniatur-Gärten anlegt werden. Sogar der ehemalige Box-Profi Axel Schulz kam, um die angehenden Gartenbauer anzufeuern.

Von Josefine Sack

Auf der Bundesgartenschau zeigen die besten Gärtner Deutschlands ihre schönsten Pflanzen. Ginkgos sind dabei eher die Seltenheit. Die hier gepflanzten Bäume stammen meist aus Holland und Italien. Wäre da nicht Edwin Pekrul: Er züchtet Ginkgos in seiner Baumschule in Marzahne – und hat Großes vor mit den robusten Bäumen.

24.09.2015

In einem Zeitraum von rund sieben Wochen haben sich nun drei Gefangene der Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel das Leben genommen. Dirk E. (41) ist im Jahr 2015 der vierte Mann, der sich in seiner Brandenburger Gefängniszelle erhängt hat. Laut Ministerium gibt es keine auffällige Häufung von Beschwerden über die Haftbedingungen.

24.09.2015

Der Recyclingpark in Brandenburg an der Havel muss sich eigenen Angaben zufolge neu organisieren und sich dies genehmigen lassen. Denn die mit ihr eng zusammen arbeitende relativ junge Firma Remine benötigt für ihre Metall- und Kunststoffaufbereitungsanlage künftig den allergrößten Teil der Industriehalle auf dem SWB-Gelände.

24.09.2015
Anzeige