Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Seniorin überschlägt sich auf der Autobahn
Lokales Brandenburg/Havel Seniorin überschlägt sich auf der Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 15.09.2017
Die Unfallstelle vor Netzen. Quelle: Christian Griebel
Anzeige
Netzen

Die Berufsfeuerwehr aus Brandenburg ist zu einem schweren Unfall auf die Autobahn ausgerückt. Am Vormittag war die 78-jährige Fahrerin eines Peugeots zwischen den Anschlussstellen Brandenburg und Netzen auf einen vor ihr fahrenden Opel aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich ihr Peugeot und kam auf dem Dach zum Liegen. Nach der Befreiung der Frau wurde diese schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

A 2 war voll gesperrt

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Wegen des Unfall musste die Richtungsfahrbahn Berlin voll gesperrt werden. Dadurch kam es zu einem langen Stau Inzwischen ist die Unfallstelle wieder beräumt.

Von Frank Bürstenbinder

Polizei Überfall in Brandenburg an der Havel - Mann wehrt sich gegen brutale Räuber

In Brandenburg an der Havel wurde am Freitag ein 40-jähriger Mann von zwei Unbekannten angesprochen und nach einer Zigarette gefragt. Danach bedrohten die beiden Männer das Opfer mit einem Messer und forderten seine Geldbörse. Doch mit der Ausbeute waren sie anscheinend nicht zufrieden.

15.09.2017
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Sprengung an der Niederhavel

Der Schornstein der 151 Jahre alten Stärkefabrik in der Neuendorfer Straße wird an diesem Freitag gesprengt. Das soll der Auftakt für ein Neubebauen der vier Hektar großen Industriebrache am Havelufer sein – hier entstehen bis Ende 2018 etwa 150 Eigentums- und Mietwohnungen sowie ein großer Supermarkt.

17.09.2017

Später blitzte es, Donner und Regen folgten. Kein Wahlkampfwetter für die SPD in Rathenow, die hier zu der größten Wahlkundgebung eingeladen hatten, die im Westhavelland auf dem Terminkalender der Parteien steht. Und dann sagte auch noch der Hauptredner, Sigmar Gabriel ab. Ersatz war aber schnell gefunden.

15.09.2017
Anzeige