Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Sieben Tonnen Trauben vom Marienberg

Weinanbau in Brandenburg Sieben Tonnen Trauben vom Marienberg

Die Weinlese auf dem Marienberg ist abgeschlossen. Nach der Ernte der späten Johannitertrauben steht fest: Etwa 7000 Kilogramm Weintrauben konnten im September von den 3000 Weinstöcken geerntet werden. Läuft alles gut, können daraus fast 5000 Flächen produziert werden.

Brandenburg/H 52.4125287 12.5316444
Google Map of 52.4125287,12.5316444
Brandenburg/H Mehr Infos
Nächster Artikel
Autodieb rast gegen Stromkasten – Wagen steht unter Strom

Weinlese auf dem Brandenburger Marienberg.

Quelle: Benno Rougk

Brandenburg/H. Wieselfling zupft Nicole Pietschmann die Weinblätter vom Rebstock und legt die Trauben frei, die Heiko Wolert dann wenig später geschickt mit der Schere vom Weinstock schneidet. Dann entfernt es schnell braune oder faule Beeren und lässt dann die Traube in den Ernteeimer gleiten lässt. Die beiden sind ein gutes Team, schnell geht ihnen die Arbeit von der Hand.

Bei herrlichstem Spätsommerwetter haben jetzt knapp 30 Mitarbeiter der Brandenburger Lebenshilfe die Weinlese auf dem Marienberg beendet. Bereits vor 14 Tagen waren vier Tonnen der süßen Trauben geerntet, verladen und nach Werder gebracht worden. Vor den Toren von Potsdam und nicht mehr am fernen Kaiserstuhl kümmert man sich jetzt bei der OWS GmbH um die Ausbeute vom Brandenburger Weinberg, der von der städtischen Brawag betrieben und der Lebenshilfe gepflegt wird. Für die Weinproduktion zeichnet jetzt Manfred Lindicke verantwortlich, der mehr als eine halbe Millionen Euro in die Produktionstechnik für den Wein aus Werder investiert hat.

Waren vor zwei Wochen nur die 2200 Solaris-Stöcke von den Trauben befreit worden, wurden in dieser Wochen die 800 Johanniter-Trauben als zweite Rebsorte am Hang geerntet. Das wunderbare Spätsommerwetter war ein Geschenk für die Pflanzen: Zur Überraschung von Lebenshilfe-Chef Matthias Pietschmann konnten von diesen deutlich weniger Pflanzen fast drei Tonnen leckerster Trauben mit scharfen Scheren geschnitten werden. Damit werden voraussichtlich insgesamt bis zu 5000 Flaschen Wein mit einer Cuveé beider Trauben produziert und abgefüllt, die dann Ende Mai 2017 in den Verkauf kommen sollen. Die erste – mit 1000 Flaschen noch spärliche - Ernte vom Marienberg nach über 300 Jahren hatte sich im Juni 2016 innerhalb weniger Tage verkauft.

Die Wiederholung dieses Erfolges geriet in Gefahr, nachdem sich im Juni Brandenburger Langfinger mit Eimern daran machten, die Trauben vom Marienberg zu klauen. Ein eilig errichteter Bauzaun hielt sie in den zurückliegenden Wochen ab. Zum Glück: Auch die Ernte 2016 verspricht ein guter Jahrgang zu werden und die Mitarbeiter der Lebenshilfe waren sichtbar stolz, dass sie ihren Teil zur Erfolgsgeschichte beisteuern.

Von Benno Rougk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg