Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Mieter zündet Raketen in seiner Wohnung
Lokales Brandenburg/Havel Mieter zündet Raketen in seiner Wohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 23.11.2015
Die Polizei sucht nach dem offenbar verwirrten Mann, der in seiner Wohnung Silvesterraketen
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Am Freitag, kurz nach 17 Uhr, randaliert ein 23 Jahre alter Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Neustadt. Nachbarn hören aus seiner Wohnung Knalleffekte, wie sie beim Abbrennen von Silvesterraketen entstehen.

Als die Nachbarn an der Wohnungstür klingeln, öffnet der junge Mann, erzählt verwirrendes Zeug und rennt davon. Seine Wohnungstür lässt er offen stehen, berichtet Polizeisprecher Oliver Bergholz. Die Mitbewohner gehen in die verqualmte Wohnung und löschen die noch glimmende Glutnester auf dem Bett und in den Schränken. Damit verhindern sie dass die Wohnung brennt.

Der 23-Jährige muss schon zuvor randaliert haben; denn seine Möbel sind beschädigt oder zerstört. Die Polizei hat den Mieter bisher nicht gefunden. Um eine weitere Brandgefahr auszuschließen schaut die Feuerwehr nach dem Rechten und gibt die Wohnung anschließend frei.

Die Polizei ermittelt wegen einer schweren Brandstiftung gegen den Mieter.

Von Jürgen Lauterbach

Brandenburg/Havel Tierhaltung: Bauern rollen Plakate aus - Schlacht der Worte am Straßenrand

Zuerst haben die Initiatoren des Volksbegehrens gegen Massentierhaltung ihre Botschaften an Straßenlaternen festgemacht. Seit Montag plakatieren die Bauern zwischen Havelland und Fläming zurück. Darauf sehen sie sich als die Fachleute, wenn es um das Tierwohl geht.

26.11.2015

In der Stadt Brandenburg an der Havel ist aktuell keine organisierte Neonazi-Szene aktiv. Das wurde am Montag auf einer Konferenz zum Thema Flüchtlingsintegration in Brandenburg an der Havel deutlich. Wie der Sozialbeigeordnete Wolfgang Erlebach (Linke) ferner mitteilte, wird die Stadt im kommenden Jahr erneut mindestens 1100 Menschen aufnehmen.

23.11.2015
Brandenburg/Havel Organisierte Dorfgemeinschaft mitten in der Stadt - Modernes Haus für die Schmerzker Feuerwehr

Die Schmerzker Feuerwehrleute haben sich vor Jahren solidarisch mit ihren Kollegen aus Gollwitz gezeigt. Nun bekommen sie den Lohn fürs Warten und die Gemeinde-Einrichtungen sind künftig auch zentral im Alten Dorf platziert.

26.11.2015
Anzeige