Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Sina lässt tränenreich 22 Kilo hinter sich

The Biggest Loser Sina lässt tränenreich 22 Kilo hinter sich

Sina Schmidt (44) hat auch die sechste Runde der Abnehmshow The Biggest Loser mit viel Glanz und ein bisschen Gloria überstanden. Die Brandenburgerin bleibt im Wettbewerb und darf weiter vor einem Millionenfernsehpublikum ihre Pfunde purzeln lassen. In der zurückliegenden Woche hat die Krankenschwester 2,8 Kilogramm abgenommen.

Voriger Artikel
So holte Fini Sturm ihre Silbermedaille
Nächster Artikel
Kurioser Streit um Hahnengekrähe vor Gericht

Sina Schmidt hat immer „Pipi in den Augen“, wenn sie ihr Ergebnis erblickt.

Quelle: SAT.1/ Enrique Cano

Brandenburg. Sina Schmidt (44) hat auch die sechste Runde der Abnehmshow The Biggest Loser mit viel Glanz und ein bisschen Gloria überstanden. Die Brandenburgerin bleibt im Wettbewerb und darf weiter vor einem Millionenfernsehpublikum ihre Pfunde purzeln lassen. In der zurückliegenden Woche hat die Krankenschwester 2,80 Kilogramm abgenommen, nach sechs Wochen sind es schon 22 Kilo.

Der anfängliche Team-Wettbewerb ist in der sechsten Runde dem Kampf jeder gegen jeden gewichen. Sina Schmidt hat sich dabei bestens geschlagen, auch wenn sie sich das in dieser Runde ausgelobte goldene Ticket nicht sichern konnte. Dafür stand am Ende der Sonntagssendung auf Sat.1 wieder ein deutlicher Gewichtsverlust auf der Anzeigetafel: 92,6 Kilogramm. Mit einem Startgewicht von 114,6 Kilo war die Brandenburgerin vor sechs Wochen in das Rennen um purzelnde Pfunde gegangen. Zudem wahrt sie die Chance auf die 50 000 Siegprämie.

Ihre Etappenerfolgt kommentiert die gebürtige Rathenowerin mit den Worten: „Ich habe jetzt schon den Start in mein neues Leben gefunden und mein Ziel erreicht. Natürlich war es für mich ein sehr emotionaler Moment. Natürlich hatte ich wieder Pippi in den Augen, wie soll es anders sein bei mir.“

Stolz sei sie auf ihren Körper und wie er auf sie höre. „Ich freue mich natürlich über die 22 Kilo, die ich in sechs Wochen geschafft habe“, erzählt Sina Schmidt.

Der einen Freud ist der anderen Leid. Zwei von drei Wackelkandidaten mussten das Camp am Sonntag verlassen. Rausgewählt wurden Anna und Sascha. Der dicke Norbert durfte bleiben. Sina Schmidt hat für ihn votiert und begründet ihre Entscheidung damit, dass der Norbert sie an ihren Vater, der ebenfalls stark übergewichtig war und wohl auch deshalb früh gestorben ist.

Für Sina Schmidt und die anderen Erfolgreichen geht es nun erst einmal nach Hause, dort müssen sie allein gegen die Kilos kämpfen, ehe sie in die nächste Phase von „The Biggest Loser“ in Portugal starten und ihr erstes Umstyling bekommen. Das ist am folgenden Sonntag, den 15. Mai um 17.45 Uhr in Sat.1 zu sehen.

Von Jürgen Lauterbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg