Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel So närrisch kann Schule sein
Lokales Brandenburg/Havel So närrisch kann Schule sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 12.11.2015
Das Wolliner Schülerprinzenpaar Fabian I. und Larissa I. Quelle: Frank Bürstenbinder
Anzeige
Wollin

Funkenmariechen tanzten auf der Bühne, ein Prinzenpaar wurde begrüßt, es gab Büttenreden, Stimmungsmacher und Schlagerbarden. Die großen Karnevalsvereine bekommen Konkurrenz. Ausgerechnet die 80 Mädchen und Jungen der Kleinen Grundschule Wollin verwandelten am Donnerstag ihre voll besetzte Turnhalle in eine Hochburg des närrischen Nachwuchses. Eigentlich war das Schulfest als Tag der offenen Tür deklariert, doch diesmal ging es weniger um saubere Klassenzimmer und pädagogische Inhalte. Schulleiter Axel Mäske sprach vielmehr von einem „großen Dankeschön“ an alle Freunde und Förderer des Hauses. Eltern und Großeltern stimmten kurzerhand ein in den Schlachtruf „Karneval ist schlau – Wollin Hela Helau“.

Die Funkenmariechen der Wolliner Grundschule Quelle: Frank Bürstenbinder

Wie die Profis hatten Fabian Menz und Larissa Grobler als Prinzenpaar das Zepter fest im Griff. Unterhaltsam führten Finja Müller und Josi Kotzem durch das zweistündige Programm, bei dem alle fünf Lehrerinnen und Sekretärin Claudia Ziem einen beinfreien Auftritt präsentierten. Ihr Knieballett zählte zu den Höhepunkten des Abends, wie man ihn dank einer fast familiären Schulatmosphäre wohl nur in Wollin erlebt. Herrlich, wie die Grundschüler DJ Ötzi, Andrea Berg, Beatrice Egli und Helene Fischer nacheiferten. So wurde auf der Bühne gedoubelt, was das Zeug hielt.

Ein dreifaches Helau für das Sockentheater. Quelle: Frank Bürstenbinder

Sechstklässler Floyd Mersteiner plauderte in der Bütt zum Thema Fortpflanzung aus dem Bio-Unterricht und hatte damit die Lacher auf seiner Seite. Viel Beifall gab es auch für die von Jana Laufeld aus Ziesar betreute Vorschulgruppe. Seit Beginn des neuen Schuljahres wurde für den großen Auftritt unter Leitung von Diana Paul und Anke Kasper-Ohst fleißig einstudiert und geprobt. Selbst die Bühnendekoration war ein Werk der Schüler.

Die Bommelclowns auf dem Wolliner Narrenschiff. Quelle: Frank Bürstenbinder

Gründe für die ausgelassene Stimmung in Wollin gab es gleich mehrere. Der Schulförderverein unter ihrer neuen Vorsitzenden Diana Block bekam dank zahlreicher Sponsoren rund 3000 Euro für eine Musikanlage zusammen, die mit Schulleiter Mäske am Mischpult ihre Premiere erlebte. Auf die Schulter klopfen konnte sich das Pädagogenteam nach den Ergebnissen der jüngsten Schulvisitation. Die Wolliner bekamen fünf Mal die Höchstnote. In allen anderen 14 Kategorien war es nur eine Note darunter. „Hier lernen Kinder immer noch ein bisschen mehr“, sagte Schulleiter Axel Mäske nicht ohne Stolz unter dem Beifall der Gäste.

Von Frank Bürstenbinder

Brandenburg/Havel Weseram: Hohlraum unter Straße - Plötzlich tat sich die Erde auf

Sie wollten nur die Straße reparieren, doch plötzlich tat sich die Erde auf. Beim Aufstemmen einer maroden Betondecke stießen Bauarbeiter in der Weseramer Bahnhofstraße auf einen Hohlraum. Die eingestürzte Decke eines vergessenen Gewölbes war der Grund für die Fahrbahnabsenkung.

12.11.2015
Brandenburg/Havel Untersuchung der Stadt Brandenburg - Jugendamt: Kinder zu schnell in Obhut?

Nirgendwo sonst im Land werden so viele Kinder vom Jugendamt in Obhut genommen wie in Brandenburg an der Havel. Die Zahl schwankt zwischen 95 und 119 im Jahr. Jetzt lässt die Behörde wissenschaftlich untersuchen, ob es Eltern zu schnell die Kinder wegnimmt.

12.11.2015

Um mehr als 100 000 Euro muss die Stadt Brandenburg jetzt den Haushaltsposten aufstocken, der für die Betreuung minderjähriger Mütter vorgesehen ist. Die dafür eingestellten 449 100 Euro reichen bei weitem nicht für die Eltern-Kind-Wohngruppen aus. Dabei sind es weniger als ein Dutzend junger Mädchen, die diese intensive Hilfe erhalten.

12.11.2015
Anzeige