Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Sorge um die Mutter: Zehnjähriger wählt Notruf
Lokales Brandenburg/Havel Sorge um die Mutter: Zehnjähriger wählt Notruf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 17.03.2017
Der Kinder- und Jugendnotdienst kümmert sich in akuten Fällen um vernachlässigte Kinder. Quelle: JACQUELINE STEINER
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Am Mittwoch gegen 16 Uhr informierte die Rettungsleitstelle die Polizei, wie Direktionssprecher Oliver Bergholz auf MAZ-Anfrage berichtet. Kurz zuvor hatte ein Schüler die Notrufnummer gewählt. Der Zehnjährige schilderte dem Mitarbeiter der Leitstelle, dass er vor der geschlossenen Tür seiner Wohnung in der Neustadt stehe.

Polizei musste mehrmals klingeln, ehe die Frau öffnete

Der Junge hatte mehrfach geklopft und geklingelt, aber seine Mutter öffnete ihm die Tür nicht. Er vernahm lediglich ein Stöhnen aus der Wohnung. Daher vermutetet er, dass sich hinter der Tür ein Unglücksfall ereignet haben könnte und seine Mutter womöglich hilflos in der Wohnung liegt.

Aufgrund dieser Schilderung machten sich die Polizei und der Rettungsdienst sofort auf den Weg, während der Junge zwischenzeitlich bei einer Nachbarin wartete. Auch die Beamten klopften und klingelten immer wieder an der Tür. Endlich erschien die Wohnungsinhaberin und öffnete.

Kind wurde Kinder- und Jugendnotdienst übergeben

Die Frau war nach Polizeiangaben „augenscheinlich stark alkoholisiert“. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,00 Promille. Daher brachten die Rettungskräfte die Mutter des Zehnjährigen ins Krankenhaus.

Der Junge wurde dem Kinder- und Jugendnot in Brandenburg übergeben. Die Polizei ermittelt zu dem Verdacht, dass die Mutter ihre Fürsorge- und Erziehungspflicht vernachlässigt haben könnte. Das Jugendamt ist eingeschaltet.

12 Kinder landeten 2016 beim Notdienst

Der Brandenburger Kinder- und Jugendnotdienst in der Neuendorfer Straße kümmert sich regelmäßig um Minderjährige, deren Eltern ihre Erziehungsaufgabe wegen Überforderung oder wegen eines Suchtproblems nicht bewältigen, die ihre Kinder also vernachlässigen. Zumeist sind es ganz junge Kinder, die im Auftrag des Jugendamtes in Obhut genommen werden.

So fanden im vergangenen Jahr zwölf Kinder eine Übergangsbleibe in der Neuendorfer Straße. Elf von ihnen waren jünger als sechs Jahre. Oft sind die Mütter dieser Kinder alleinerziehend und überfordert. Das städtische Jugendamt strebt stets eine einvernehmliche Lösung mit diesen Müttern an.

Von Jürgen Lauterbach

Die schon in Teilen eingestürzte Friedhofsmauer in Gollwitz bei Brandenburg soll saniert werden. Doch wann genau, das ist noch völlig offen. Die kleine Kirchengemeinde ist nach Angaben von Pfarrerin Christiane Klußmann nicht in der Lage, die rund 68 000 Euro teure Rettung der Mauer allein zu finanzieren.

16.03.2017

Mehr als 5000 Kilometer haben die Brandenburger Martin Mitrenga und Maximilian Hesse bei einer Auto-Rallye von Dresden bis ins westafrikanische Gambia bereits zurückgelegt. Seit neun Tagen erleben die beiden jungen Havelstädter in ihrem VW-Bus einen Roadtrip der Extraklasse. Die MAZ verfolgt ihre Tour.

16.03.2017

Vor 50 Jahre entstand in Brandenburg an der Havel eine neue Kleingartensiedlung. Für den Bau wurde Erde aus der Havel herangeschafft. Darin waren auch mehrere tausend Jahre alte Tonscherben – und ein vollständiger Krug, den Karl-Heinz Weiß damals zufällig fand.

16.03.2017
Anzeige