Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Sportler-Promis lieben Queen-Songs
Lokales Brandenburg/Havel Sportler-Promis lieben Queen-Songs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 12.09.2016
Birgit Fischer übernimmt mit Rainer Ernst die Schirmherrschaft für das Konzert Queen performed bei MerQury am Sonnabend in Bollmannsruh. Quelle: Norman Giese
Anzeige
Bollmannsruh

Zwei prominente Unterstützer begleiten das Jubiläumskonzert an diesem Sonnabend auf der Freilichtbühne im Kiez Bollmannsruh. Wenn dort um 20 Uhr die Queen-Tribute-Band MerQuqury eine Hommage an einen der charismatischsten Sänger der Rockmusik präsentiert, sind auch die achtfache Kanu-Olympiasiegerin Birgit Fischer sowie der 56-fache DDR-Fußballnationalspieler Rainer Ernst dabei. Weil beide Sportlerpersönlichkeiten in ihrer Kindheit oft die Ferien in Bollmannsruh verbracht haben, übernahmen sie gern die Schirmherrschaft über den Konzertabend. Für Fischer ist der Auftritt ein Heimspiel. Ernst reist aus Neustrelitz an, wo er ein Sportwarengeschäft betreibt.

Bevor Queen-Songs für Stimmung sorgen, tritt bereits ab 19 Uhr die Vorband „Die Schimmler“ auf. Die Band präsentiert Rock’ n Roll der 1950er- und 1960-er Jahre. Die vier Schimmler Johnny, Freddie-Tom, Phil und David haben drauf, was schon Bill Haley, Elvis Presley und die Beach Boys berühmt machte. Zur Songliste von MerQury gehören unter anderem „We will rock you“, „Love kills“, „Under pressure“ und viele andere Hits aus dem musikalischen Vermächtnis von Freddy Mercury.

MerCury, eine weltweit etablierte Queen-Tribut-Band, kommt am Sonnabend nach Bollmannsruh. Quelle: Promo

Veranstalter des Abends ist der Humanistische Regionalverband Brandenburg/Belzig, der auch das Kiez Bollmannsruh betreibt. Großartige Konzerte gab es schon zum 60-jährigen Bestehen des Bungalowdorfes. Im vergangenen Jahr wurde sogar 10 000 Jahre Eiszeit am Beetzsee gefeiert. Diesmal haben die Veranstalter auf die Landseite geblickt und den Hüselberg für sich entdeckt, der im Volksmund nur Kirschberg genannt wird. Auf der 66 Meter hohen Erhebung wurden vor rund 90 Jahren die ersten Plantagen für das Obstgut Rogge angelegt. Vor allem Kirschen, aber auch Äpfel und Pflaumen. Wenn das kein Grund zum Feiern ist, dachten sich die Organisatoren augenzwinkernd. Das Obstgut avancierte lange vor dem Krieg zu einem beliebten Ausflugsziel für die Brandenburger, die gerne mit dem Dampfer in Bollmannsruh festmachten.

Das Obstgut Rogge ist seit Jahrzehnten Geschichte, doch viele der alten Kirschbäume gibt es noch. Und Ausflügler kommen bis heute nach Bollmannsruh. Karten im Vorverkauf gibt es in der MAZ-Ticketeria in der Sankt-Annen-Galerie.

Von Frank Bürstenbinder

Die Koalition von Linken und CDU in der Brandenburger Rathausspitze droht den linken Stadtverband weiter zu zerreißen. Wenn es mit den Linken so weitergeht wie bisher, kann sogar passieren, dass die CDU die Faxen dicke hat.

12.09.2016

Die Lehniner Sommermusiken 2016 erlebten einen grandiosen Abschluss. Mit seinem Konzertprogramm sorgte der Brandenburger Motettenchor unter Leitung von Fred Litwinski für manche Überraschung.

11.09.2016

Bei Hitze und Sonnenschein feierten die Hohenstückener ihr Stadtteilfest. Außerdem stellte sich das Bürgerhaus mit seinen Angeboten vor. Das soziokulturelle Zentrum des Viertels besteht inzwischen neun Jahre.

11.09.2016
Anzeige