Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Sportplatz für Fußball und Schule
Lokales Brandenburg/Havel Sportplatz für Fußball und Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 22.10.2013
DieWusterwitzer Männer machen sich auf dem Rasen warm. Quelle: Silvia Zimmermann
Anzeige
Wusterwitz

Riesenfreude bei den Wusterwitzer Grundschülern und den Fußballern von Blau-Weiß. Am Wochenende hat die Gemeinde den komplett rekonstruierten Sportplatz an der Wilhelm-Götze-Schule seiner Bestimmung übergeben. „Lange haben wir über eine Neugestaltung diskutiert, weil die Platzverhältnisse immer schlechter wurden. Jetzt ist es geschafft“, sagte Bürgermeister Ronald Melchert bei der Übergabe.

Schon in der Planungsphase setzten sich Vertreter des Sportvereins, der Schule, der Gemeinde und des Amtes Wusterwitz gemeinsam an einen Tisch und berieten über die Rekonstruktion. Insgesamt wurden knapp 440 000 Euro verbaut, die die Gemeinde Wusterwitz aus ihrem Haushalt beglich. Baubeginn war im Mai 2012. Dass die Bauausführung zügig voranging, sei der guten Arbeit des Planungsbüros Steinbrecher & Partner aus Rathenow und der Baufirma Keller – Tersch GmbH unter Bauleiter Reinhard Schäfer zu verdanken“, lobte Melchert.

Die Fertigstellung des Sportplatzes fiel mit in die Feierlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen der Abteilung Fußball zusammen. Ein Jubiläum, das bereits am Freitagabend mit einer Festsitzung gewürdigt wurde. Auch die Grundschüler haben den neuen Sportplatz bereits in Besitz genommen. „248 Mädchen und Jungen weihten die neue Laufbahn mit einem Staffellauf ein“, sagte Marco Binder, Vereinsvorsitzender des SV Blau-Weiß Wusterwitz.

Zum Rasenplatz für den Spielbetrieb gibt es einen Trainingsplatz, zwei Weitsprunggruben und eine neue Laufbahn. Die Wasserversorgung übernimmt künftig eine automatische Beregnungsanlage, die nur nachts den Rasen wässert. Ein Mähroboter wird den Rasen selbstständig mähen. Zwei neue Tore und ein Ballfangzaun wurden installiert und die Außenanlage mit erneuert.

Die Geschichte des Sportplatzes geht bis ins Jahr 1958 zurück. „Nach seiner Eröffnung gab es viele Fußballspiele, zu denen über 5000 Zuschauer kamen“, erinnerte sich der ehemalige Schulsportlehrer Siegfried Iwannek, der von 1953 bis 1991 in Wusterwitz unterrichtete. Bürgermeister Melchert mahnte den pfleglichen Umgang mit der Sportanlage durch alle Nutzer an. Eine Gedenktafel erinnert an die Erneuerung des Sportplatzes im Jahre 2013.

Von Silvia Zimmermann

Brandenburg/Havel Brandenburgs Ärzte registrieren sinkende Überweisungszahlen - Zwist um Bad Belziger Patienten

Brandenburgs Klinikum bekommt den Trägerwechsel im Bad Belziger Krankenhaus am Geldbeutel zu spüren. Chefin Gabriele Wolter befürchtet, dass das im Mai an das Potsdamer Bergmann-Klinikum verkaufte Krankenhaus in Bad Belzig weniger Patienten nach Brandenburg überweist als in früheren Jahren.

24.10.2013
Havelland Die Rohrweberei in Pritzerbe wird zum Museum - Wo Schilf zu Geld gesponnen wird

Lotti bekommt ihre Schmuddelecke. Als sie weiland Schilf zu Matten webte, waren die Wände rings um ihren staubigen Arbeitsplatz weder hell noch sauber. Nach monatelangen Bauarbeiten will die Kommune die Rohrweberei am Samstag erstmals der Öffentlichkeit als Museum präsentieren.

24.01.2014
Polizei Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 21. Oktober - Angreifer schlagen ohne Vorwarnung zu

+++ Johann-Strauß-Straße: 17-Jähriger angegriffen +++  A2 bei Wollin: Auto gerät plötzlich in Brand +++  Freiherr-von-Thüngen-Straße: Radlerin von Auto erfasst +++  Wilhelmsdorf: Einbrecher gestellt +++

21.10.2013
Anzeige