Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Städtepartnerschaft mit Ballerup ist besiegelt

Brandenburg an der Havel Städtepartnerschaft mit Ballerup ist besiegelt

Die Stadt Brandenburg an der Havel und die dänische Kommune Ballerup, die 16 Kilometer nordwestlich von Kopenhagen liegt, sind seit diesem Mittwoch partnerschaftlich verbunden. Zur Vertragsunterzeichnung kam auch Birgitte Tovborg Jensen, Attaché der Königlichen Dänischen Botschaft, in den Rolandsaal des Altstädtischen Rathauses.

Voriger Artikel
Jugendhäuser arbeiten am Ferienprogramm
Nächster Artikel
Neue Stadtführung im Zeichen der Reformation

Die neuen Städtepartner freuen sich auf den Austausch.

Quelle: Volkmar Maloszyk

Brandenburg/H. Die Stadt Brandenburg an der Havel und die dänische Kommune Ballerup, die 16 Kilometer nordwestlich von Kopenhagen liegt, sind seit diesem Mittwoch partnerschaftlich verbunden. Zur Vertragsunterzeichnung kam auch Birgitte Tovborg Jensen, Attaché der Königlichen Dänischen Botschaft, in den Rolandsaal des Altstädtischen Rathauses. Auf Geheiß des dänischen Bürgermeisters besiegelten die Politiker die offizielle Freundschaft mit einem dreifachen geschmetterten Hurra.

Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU) und andere Politiker der Stadt Brandenburg sowie die Gastdelegation der Partnerkommune mit dem sozialdemokratischen Bürgermeister Jesper Würtzen unterzeichneten den Vertrag. Tovborg Jensen betonte, wie wichtig der Botschaft diese Partnerschaft ist und wie ihr diese persönlich am Herzen liege, da sie Ballerup aus ihrer Kindheit und Jugend sehr gut kenne. Sie habe sich sagen lassen, dass die Partnerschaft lebt und von den Bürgern der Kommunen ausgehe, statt sich in Höflichkeitsfloskeln zu erschöpfen.

Diesen Aspekt betonte auch Dietlind Tiemann. Die vielfältige Kooperation beider Städte sei schon zu „einem wichtigen Teil des kommunalen Alltags geworden“. Die Oberbürgermeisterin setzt auf künftig noch intensivere Begegnungen junger Leute aus beiden Kommunen.

Bürgermeister Würtzen sprach „die lieben Freunde in Brandenburg/Havel“ an. Die Chemie zwischen den Partnern sei gut, die Profile der Städte passten zueinander. Viele Dinge seien gleich, aber doch auch ein bisschen anders. „Ich mag wirklich eure Stadt“, versicherte Würtzen nach einem Loblied auf deren Häuser, Kirchen, den Fluß, die Natur und die Menschen.

Mit Ballerup bei Kopenhagen bestehen schon seit Jahren gute Beziehungen, beispielsweise mit der Oberschule in Kirchmöser. Vor sechs Jahren hatte das Rathaus eine Anfrage aus der dänischen Kommune erreicht mit dem Ziel des länderübergreifenden Austausches. Es folgten Besuche, Projekte und regelmäßige Konsultationen. Nun ist die Freundschaft in eine feste und offizelle Form gegossen worden.

Die wirtschaftlich starke Kommune Ballerup befindet sich in der Region Hovedstaden nahe der dänischen Hauptstadt. Auf einer Fläche von 34 Quadratkilometern leben knapp 50 000 Einwohner. Nach Angaben der Stadtverwaltung ist Ballerup der drittgrößte Wirtschaftsstandort Dänemarks und hat wie Brandenburg eine Technische Hochschule.

Die Gemeinde gilt als offen und liberal, wie die Botschaftsvertreterin in bestem Deutsch versicherte.

Von Jürgen Lauterbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg