Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Start in die Slawendorf-Saison
Lokales Brandenburg/Havel Start in die Slawendorf-Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 14.02.2016
Jens Wiedecke erklärt den Besuchern bei seiner Waffenschau, wie Äxte, Schwerter, Lanzen und Schilder vor hunderten von Jahren eingesetzt worden sind. Quelle: Foto: Heiko Hesse
Brandenburg/H

Die Probe für 2016 ist gelungen. Die „Zeitreise Brandenburg“ öffnete am Samstag die Tore zum Slawendorf und die Leute kamen bei feinstem Wetter in Scharen. „Es sollte ein Familientag sein, und der ist es auch geworden“, sagt Suppenschelm Jens Wiedecke, einer der drei Zeitreise-Chefs. Das Konzept: Zwischen den Hütten rings um die Hevellerschenke können sich die kleinen und großen Leute beim Bogenschießen, Speerwerfen und Axtschleudern messen und es sich bei Kräutersuppe und Schwarzbierfleisch gut gehen lassen. „Heveller Erwachen“ hieß der Tag.

Jede Stunde stellte Wiedecke die Waffen der Soldaten und einfachen Leute vor gut 1000 Jahren vor. Sie hatten ihr Vergnügen, Helme zu probieren und Schwerter in die Hand zu nehmen. Guten Zuspruch erlebte auch Wolf-Eberhard Stüllein. Er führte zu den Schauhütten und erstaunte vor allem jene, die das erste Mal zu Besuch waren. Wassereimer aus Eiche zu heben, Mühlsteine von Hand zu drehen oder mit Hilfe von Kindern eine Töpferscheibe in Gang zu setzen, war für die Besucher ein besonderes Erlebnis.

Der scharfe Start in die Slawendorf-Saison ist der Ostermarkt. „Ab dann ist das Dorf bis in den Herbst hinein an jedem Wochenende geöffnet“, sagt Wiedecke. Dazu kommen Familien- und Betriebsfeiern und diverse Veranstaltungen, an denen sich Zeitreise beteiligt. Den Abschluss bildet 2016 wieder der Wintermarkt.

Von Heiko Hesse

„Diejenigen, die Schröter hier beleidigt, sind gewählte Volksvertreter. Herr Schröter ist weder als Landrat noch als Minister je selbst direkt von den Bürgern gewählt worden. Das merkt man“, schimpft Dietlind Tiemann (CDU). Die Oberbürgermeisterin ist verstimmt. Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hatte den kreisfreien Städten eine „gestörte Wahrnehmung“ attestiert.

14.02.2016
Brandenburg/Havel Kita erhält neuen Spielturm - Lachen im Multi-Kulti-Kindergarten

Ein Jahr lang hatten die 30 Kinder der Kita Arche Noah in Brandenburg keinen Kletterturm mehr. Der Tüv hatte den bisherigen aus Gründen der Standfestigkeit sperren lassen. Nun bewilligt das Jugendamt dem Kindergarten mit der größten ethischen Vielfalt knapp 10 000 Euro für einen Spielturm. Auf ihm werden Kinder aus acht Nationen bald klettern können.

13.02.2016
Brandenburg/Havel Älteste Brandenburgerin hat Geburtstag - Auch mit 108 schlägt das Herz schwarz-gelb

Hildegard Loskarn war zehn Jahre alt, als der letzte deutsche Kaiser abdankte. Am Samstag wird sie 108 Jahre alt. Damit ist sie die älteste Bürgerin im ganzen Land Brandenburg und dabei geistig so fit, dass sie täglich die Welt- und Lokalnachrichten verfolgt und Fußball schaut, sobald ihre geliebten schwarz-gelben Borussen aus Dortmund das Spielfeld betreten.

13.02.2016