Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneefall

Navigation:
Sternsinger im Friseursalon

Segen für das neue Jahr Sternsinger im Friseursalon

Die Sternsinger sind wieder unterwegs. In den Gewändern der Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar sammeln Mädchen und Jungen in und um Ziesar in diesem Jahr Geld im Kampf gegen weltweite Kinderarbeit. Besuch bekam auch der Friseursalon von Doreen Herfurt.

Voriger Artikel
Schmerzensgeld wegen Bienenstichs abgelehnt
Nächster Artikel
Lehniner müssen nicht mehr umsteigen

Die Sternsinger besuchen den Friseursalon von Doreen Herfurt in Ziesar.

Quelle: Silvia Zimmermann

Ziesar. „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“ lautet in diesem Jahr das Motto der Aktion Dreikönigsingen 2018. Auch in der Region um Ziesar ist es Tradition, dass sich Mädchen und Jungen der unterschiedlichen Konfessionen auf dem Weg machen, um für diese Kinder Geld zu sammeln. In den Gewändern der Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar klopften sie an die Türen der Menschen, um die Weihnachtsbotschaft zu verkünden und ihnen den Segen für das neue Jahr zu bringen.

Durch die Initiative des katholischen Pfarrers Andreas Ginzel, der 2012 Ziesar in Richtung Bitterfeld verließ, wurde 2004 die Tradition der Sternsinger in und um Ziesar wieder eingeführt. Unterstützung erhielt er von Nikolaus Richter. Seit dieser Zeit sammeln die Sternsinger in und um Ziesar Geld für das Kinderhilfswerk.

Seit dem 2. Weihnachtsfeiertag ist Nikolaus Richter von der Pfarrvikarie St. Peter und Paul in Ziesar mit Vincent Stützer, Dora und Inge Giesel aus Ziesar, Vanessa Schulz aus Dretzen, Oliveria Norwig, Rosemarie und Theresa Schulte aus Bücknitz unterwegs. Sie suchen die Haushalte und Betriebe in Ziesar, Glienecke Grebs, Gräben, Steinberg und Buckau auf. Die verkündete Botschaft wird freudig aufgenommen und für ihren Gesang und ihre Mühen spenden die Menschen für das Kinderhilfswerk.

„Die Kinder haben Freude daran und opfern ihre Ferienzeit für diese Sternsinger Aktion“, sagte Nikolaus Richter. Unterstützung findet Richter durch den Gemeindepädagogen Matthias Kopp aus Ziesar, Veronika Krause aus Gladau und Claudia Minuth aus Wollin. Die 17 Kinder kommen aus den unterschiedlichsten Orten wie Ziesar, Bücknitz, Dretzen, Wollin und Gladau. Die Sternsinger sammeln bis zum 13. Januar 2018 Spenden ein. „Der Ökumenische Abschlussgottesdienst findet am 5. Januar 2018 um 18 Uhr in der Burgkapelle Ziesar statt“, gibt Richter bekannt. Die Akteure freuen sich über jeden neuen Haushalt der hinzukommt, der mit einer Gabe die Arbeit des Kinderhilfswerkes unterstützt.

Die Sternsinger kommen am 31. Dezember nach Steinberg und Buckau, am 04.Januar nach Rottstock und Ziesar, am 06. und 07.Januar nach Wollin und Wenzlow.

Von Silvia Zimmermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg