Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Sternsinger im Friseursalon
Lokales Brandenburg/Havel Sternsinger im Friseursalon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 29.12.2017
Die Sternsinger besuchen den Friseursalon von Doreen Herfurt in Ziesar. Quelle: Silvia Zimmermann
Ziesar

„Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“ lautet in diesem Jahr das Motto der Aktion Dreikönigsingen 2018. Auch in der Region um Ziesar ist es Tradition, dass sich Mädchen und Jungen der unterschiedlichen Konfessionen auf dem Weg machen, um für diese Kinder Geld zu sammeln. In den Gewändern der Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar klopften sie an die Türen der Menschen, um die Weihnachtsbotschaft zu verkünden und ihnen den Segen für das neue Jahr zu bringen.

Durch die Initiative des katholischen Pfarrers Andreas Ginzel, der 2012 Ziesar in Richtung Bitterfeld verließ, wurde 2004 die Tradition der Sternsinger in und um Ziesar wieder eingeführt. Unterstützung erhielt er von Nikolaus Richter. Seit dieser Zeit sammeln die Sternsinger in und um Ziesar Geld für das Kinderhilfswerk.

Seit dem 2. Weihnachtsfeiertag ist Nikolaus Richter von der Pfarrvikarie St. Peter und Paul in Ziesar mit Vincent Stützer, Dora und Inge Giesel aus Ziesar, Vanessa Schulz aus Dretzen, Oliveria Norwig, Rosemarie und Theresa Schulte aus Bücknitz unterwegs. Sie suchen die Haushalte und Betriebe in Ziesar, Glienecke Grebs, Gräben, Steinberg und Buckau auf. Die verkündete Botschaft wird freudig aufgenommen und für ihren Gesang und ihre Mühen spenden die Menschen für das Kinderhilfswerk.

„Die Kinder haben Freude daran und opfern ihre Ferienzeit für diese Sternsinger Aktion“, sagte Nikolaus Richter. Unterstützung findet Richter durch den Gemeindepädagogen Matthias Kopp aus Ziesar, Veronika Krause aus Gladau und Claudia Minuth aus Wollin. Die 17 Kinder kommen aus den unterschiedlichsten Orten wie Ziesar, Bücknitz, Dretzen, Wollin und Gladau. Die Sternsinger sammeln bis zum 13. Januar 2018 Spenden ein. „Der Ökumenische Abschlussgottesdienst findet am 5. Januar 2018 um 18 Uhr in der Burgkapelle Ziesar statt“, gibt Richter bekannt. Die Akteure freuen sich über jeden neuen Haushalt der hinzukommt, der mit einer Gabe die Arbeit des Kinderhilfswerkes unterstützt.

Die Sternsinger kommen am 31. Dezember nach Steinberg und Buckau, am 04.Januar nach Rottstock und Ziesar, am 06. und 07.Januar nach Wollin und Wenzlow.

Von Silvia Zimmermann

300 Euro Schmerzensgeld sollte ein Hobbyimker aus Bochow einem Autofahrer zahlen, der von einer Biene gestochen wurde. Der Fall kam vor Gericht. Das Amtsgericht Brandenburg/Havel wies die Klage ab. Ein wesentlicher Grund: Die Identität der stechenden Biene ist nicht mehr zu klären.

31.12.2017
Brandenburg/Havel In Brandenburg geboren, aber vergessen - Triebsch bemalte Wände in der DDR

Er ist in Brandenburg geboren, doch in der Havelstadt ist sein Name nur wenigen Menschen bekannt: Hans Joachim Triebsch. Der Maler und Grafiker machte nach dem Studium Karriere in Sachsen-Anhalt. Bekannt wurde der Künstler mit großen Wandmalereien.

28.12.2017

Der neue große Vermieter in Brandenburg/Havel will 2018 gut 300 leere Wohnungen renovieren und ausgewählte Häuserzeilen komplett zu sanieren. Die TAG Wohnen, deren Dachgesellschaft im Frühjahr die vor allem in Hohenstücken gelegenen Bavaria-Wohnbestände übernommen hatte, kündigt Grundrissänderungen nach individuellen Mieterwünschen an.

28.12.2017