Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Sternsinger touren durch Ziesar

Alljährliche Spendensammlung Sternsinger touren durch Ziesar

Ihre alljährliche Spendentour führte die Sternsinger auch in diesem Jahr wieder durch Ziesar. In den Gewändern der Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar klopften sie an die Türen der Menschen, um die Weihnachtsbotschaft zu verkünden und ihnen den Segen für das neue Jahr zu bringen.

Voriger Artikel
Brandenburger Symphoniker auf Tour in China
Nächster Artikel
Barbara Hackenschmidt bezieht Bürgerbüro

Die Sternsinger aufgereiht in der Kirche zu Ziesar.

Quelle: S. Zimmermann

Ziesar. Ihre alljährliche Spendentour führte die Sternsinger auch in diesem Jahr wieder durch Ziesar. In den Gewändern der Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar klopften sie an die Türen der Menschen, um die Weihnachtsbotschaft zu verkünden und ihnen den Segen für das neue Jahr zu bringen.

Natürlich waren die Kinder auch wieder unterwegs, um für den guten Zweck Geld zu sammeln. „Ein herzliches Dankeschön an alle Gebenden, die die Sternsinger unterstützen“, sagte Nikolas Richter am Mittwochabend in der Burgkapelle. Der Organisator der Sammelaktion war seit dem zweiten Weihnachtsfeiertag mit insgesamt 18 Sternsingern in und um Ziesar unterwegs, um Geld für Projekte für Kinder in Bolivien und in aller Welt zu sammeln.

„Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit!“ lautete das Leitwort der diesjährigen Aktion, in deren Namen die Sternsinger unterwegs waren. Natürlich brachten sie an jedem der Häuser, in denen gespendet wurde, auch die Segensformel 20*C+M+B+16 über den Haustüren an. Richter freute sich ferner auch über die Hilfe von vielen ehrenamtlichen Ziesarer Unterstützern.

Segen bringen, Segen sein

Das von den Sternsingern beackerte Gebiet erstreckte sich von Hohenseeden über Wollin, Ziesar, Tucheim bis Altengrabow. Die Kinder besuchten unterm Strich über 250 Haushalte, Betriebe und öffentliche Einrichtungen. Begleitet wurden die Mädchen und Jungen von Nikolaus Richter von der katholischen Pfarrvikarie St. Peter und Paul in Ziesar, dem Gemeindepädagogen Matthias Kopp von der evangelischen Kirchengemeinde und Veronika Krause. „Wie viel Geld gesammelt wurde, können wir noch nicht sagen, die Auszählung erfolgt erst an diesem Wochenende. Wir hoffen, dass wir den Betrag von 4000 Euro aus dem Jahr 2014 wieder erreichen“, sagte Richter.

Wie viel Geld am Ende auch zusammen kommt: Zum Abschluss der für alle Beteiligten erfolgreichen Aktion fand in der Burgkapelle Ziesar ein Ökumenischer Gottesdienst zu Ehren der Drei Heiligen Könige statt. Gestaltet wurde dieser vom katholischen Pfarrer Stephan Donath aus Genthin und dem evangelischen Gemeindepädagogen Matthias Kopp. Der Kirchenchor unter Leitung von Thorsten Fabrizi sang vor einer voll besetzten Burgkapelle.

Von Silvia Zimmermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg