Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Straßenbahn-Unfall: Vier verletzte Schulkinder
Lokales Brandenburg/Havel Straßenbahn-Unfall: Vier verletzte Schulkinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 11.05.2017
Eine Straßenbahn der Linie 6 kollidierte am Donnerstag mit einem Pkw. Quelle: Heiko Hesse (Archivbild)
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Am Donnerstagvormittag kam es in Brandenburger Altstadt zu einem Verkehrsunfall, bei dem vier Schulkinder leicht verletzt worden sind.

Ein 83 Jahre alter Autofahrer war auf der Karl-Marx-Straße unterwegs und beabsichtigte, an der Kreuzung Fouquestraße nach links in Richtung Harlungerstraße abzubiegen. Dabei übersah er offenbar eine bereits links neben ihm befindliche Straßenbahn. Dessen Fahrer leitete zwar noch eine Notbremsung ein, konnten aber den Zusammenstoß mit dem kreuzenden Renault nicht mehr verhindern. Die Straßenbahn der Linie 6 prallte mit ihrer Kupplung in die Seite des Havelländer Autos.

Durch den Aufprall wurden in der Straßenbahn vier Kinder im Alter von sechs, sieben und zehn Jahren verletzt. Sie wurden in ein umliegendes Krankenhaus gebracht, konnten dieses aber alle nach einer kurzen ambulanten Behandlung wieder verlassen. Die Straßenbahn war nicht weiter einsatzfähig und musste ausgetauscht werden. Insgesamt wurde der Sachschaden auf 15.000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Ein 55-jähriger Segler aus Brandenburg gilt seit Mittwochabend als vermisst. Zeugen entdeckten am Donnerstagmorgen am Zeltplatz am Margaretenhof die auf Grund gelaufene Jolle. Sofort stieg ein Polizeihubschrauber auf. Am Nachmittag beginnen nun Polizeitaucher nach dem Mann zu suchen. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.

01.05.2018
Brandenburg/Havel Vollsperrung geht dem Ende entgegen - B 1 vor der Öffnung – Eurovia zieht ab

Die Schwarzdecke ist eingebaut, die Straßenmarkierung folgt gerade. Planmäßig soll im Laufe des Freitags die Vollsperrung der Bundesstraße 1 zwischen Plaue und Brandenburg aufgehoben werden. Dann entspannt sich die Lage auf der Umleitungsstrecke in Briest und Tieckow. Auch auf den Schleichwegen wird es wieder ruhiger.

11.05.2017

Die Pappeln auf dem Packhof in Brandenburg sind ohnehin empfindlich. Bereits kurz vor der Buga stürzten zwei große Bäume um. Andere wurden aufwendig gesichert, unter anderem die große Pappel unmittelbar am Spielplatz in der Uferzone. Spanngurte halten die Krone zusammen. Diese Systeme wurden nun gestohlen, das Ordnungsamt musste handeln.

11.05.2017
Anzeige