Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Studentin (22) ringt weiter mit dem Tod
Lokales Brandenburg/Havel Studentin (22) ringt weiter mit dem Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 09.06.2015
Dem Notarzt gelang es nach 15 Minuten, die Verunglückte zu reanimieren. Quelle: P. Rißling
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Der im Städtischen Klinikum Brandenburg für die Intensivstation verantwortliche Chefarzt am Klinikum, Mathias Sprenger, gibt keine Auskunft zum aktuellen Gesundheitszustand der Patienten und zum Behandlungsverlauf. Der Intensivmediziner nimmt damit Rücksicht auf den ausdrückliche Wunsch der Eltern, die mittlerweile in Brandenburg an der Havel weilen.

Sprenger bestätigte am Dienstag nur, dass die junge Frau weiterhin in seiner Klinik behandelt wird. Der Zustand der Studentin gilt nach unbestätigten Informationen als weiterhin kritisch angesichts der langen Zeit, die sie ohne Sauerstoffzufuhr unter Wasser war.

Am wichtigsten ist die Wiederherstellung des Kreislaufs

Die MAZ fragte auswärtige Experten, die mit der Versorgung der Studentin nicht befasst sind, wie Ärzte Ertrinkungsopfern versuchen zu helfen. Oberstes Ziel der Behandlung ist demnach die Wiederherstellung und Stabilisierung des Kreislaufs, der unter Wasser stillgestanden hat. Die betreffenden Patienten werden künstlich beatmet, ihre Kreislauffunktionen fortlaufend überwacht und gesteuert.

Wie gravierend die Schädigung des Körpers eines über lange Zeit untergetauchten Patienten ist, lässt sich in den ersten Tagen nach dem Unglück selten absehen. Um eine Richtung zu sehen, müssen zunächst bestimmte Befunde vorliegen. Davor wird kein fachkundiger Arzt eine Prognose abgeben, wie sich der Zustand des betreffenden Patienten entwickeln wird.

Dramatische Szenen am Ufer des Beetzsees

Madeleine S. war am Sonntag gegen 20 Uhr allein ins Wasser gegangen, während ihre Studienkollegen am Ufer geblieben waren. Die Fachhochschulstudentin aus Niedersachsen, die eine Vorerkrankung hat, versank im Beetzsee und tauchte nicht wieder auf. Lebensretter und Feuerwehr suchten sofort nach ihr. Nach etwa 25 Minuten gelang es, die gesuchte Frau 15 Meter von der Wasserkante entfernt aus dem See zu ziehen und wiederzubeleben.

Von Jürgen Lauterbach und Philip Rißling

Brandenburg/Havel Kurzfilm „Sexgeschichten“ erzählt wahre Begebenheit - Aus der Leere danach

Christoph Ziehl und Sven Pinke, zwei Filmemacher aus Brandenburg an der Havel, haben erst kürzlich ihr neuestes Werk veröffentlicht. In dem zwölfminütigen Film "Sexgeschichten", dessen Inhalt Pinke nach eigenen Worten in ähnlicher Weise selbst erlebt hat, geht er erstmals mit einem erschütternden Teil seiner eigenen Geschichte an die Öffentlichkeit.

09.06.2015
Brandenburg/Havel Neuer BSRK-Chef Thomas Krüger - „Attraktiv in allen Sparten“

Der Brandenburger Sport- und Ruder-Klub, der größte Sportverein der Stadt Brandenburg an der Havel, stellt sich neu auf. So wurde jüngst Thomas Krüger, Chef der hiesigen Stadtmarketing-Gesellschaft, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Im MAZ-Interview spricht er über seine Pläne mit dem Verein, der 14 Sportarten unter einem Dach vereint.

12.06.2015
Brandenburg/Havel 21. Brandenburger Landpartie am 13. und 14. Juni - Auf dem Rücken der Pferde

Offene Stalltüren wollen Großstädtern den Hof machen. Aber nicht nur sie sind am 13. und 14. Juni bei der 21. Brandenburger Landpartie zum Entdecken, Erleben und Genießen eingeladen.Die zentrale Eröffnung findet im Hofladen Richter in Damme bei Nennhausen statt.

12.06.2015
Anzeige