Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Syrische Familien in Götz angekommen
Lokales Brandenburg/Havel Syrische Familien in Götz angekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 24.09.2015
Peter Wothe (2.v.l.) und Andrea Geller(rechts) unterstützen die Asylbewerber im Götzer Landgasthaus. Quelle: Christine Lummert
Anzeige
Götz

Angekündigt waren sie für Freitag, doch die ersten beiden Flüchtlingsfamilien aus Syrien standen schon einen Tag früher vor der Tür des Landgasthofes in Götz. Die Kommunikation zwischen der Erstaufnahmeeinrichtung in Ferch und dem neuen Übergangswohnhaus hat zwar nicht ganz geklappt, aber Andrea Geller, die Pächterin des Hotels „Landgasthaus“, hat die Asylbewerber herzlich in Empfang genommen. „Am Freitag ist dann eine weitere Familie angekommen und in der nächsten Woche erwarte ich noch andere Asylbewerber bis unsere Kapazität von 30 Plätzen belegt ist“, erklärte Geller.

Durch einen Rundbrief der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) haben die Einwohner in Götz erfahren, dass Asylbewerber in das Hotel „Landgasthaus“ im Ort einziehen werden. „Vor wenigen Monaten ist der Entschluss gereift, das Haus für Flüchtlinge zu Verfügung zu stellen“, erklärte Geller, die damit auch den Landkreis Potsdam-Mittelmark unterstützt, der sich zum Ziel gesetzt hat, möglichst vielen Schutzsuchende eine Unterbringung in großen Sammelunterkünften oder Zelten zu ersparen.

Flüchtlinge sind Selbstversorger

„Sehr viel mussten wir im Hotel nicht verändern“, erklärte Geller. „In einigen Räumen stehen jetzt zusätzliche Einzelbetten, außerdem sind abschließbare Schränke vorgeschrieben und in jedes Zimmer kam ein Kühlschrank, denn die Flüchtlinge sind Selbstversorger.“ Zum Kochen teilen sie sich in der Hotelküche drei Elektroherde und außerdem drei Waschmaschinen und Wäschetrockner.

„Um die soziale Betreuung kümmert sich unter anderem auch der Landkreis“, erklärte Sozialarbeiter Rolf-Dietrich Wühn. „Ich werde mit den Angekommenen ins Rathaus gehen, um bei der Anmeldung zu helfen und auch weitere Unterstützung leisten.“ Da unter den bis jetzt eingetroffenen Familien fünf Kinder im Kita- und Grundschulalter sind, werden auch hier Lösungen gefunden werden müssen.

Nachts ist eine Sicherheitsfirma vor Ort

In der alltäglichen Betreuung ist Hotelpächterin Andrea Geller für einige Stunden vor Ort und nachts ist eine Sicherheitsfirma im Landgasthaus. „Jetzt geht es für die Flüchtlinge erst einmal darum sich einzuleben und ihren Alltag zu erledigen“, erklärte Geller. Dafür hat sie den Neuankömmlingen erst einmal die Sparkasse, die Geschäfte und die Bushaltestelle in der Nähe gezeigt. „Aus meiner Familie habe ich zwei Fahrräder organisiert, denn der Weg zum Einkaufen ist zu Fuß relativ weit“, sagte Geller. Schnelle Hilfe bei den Transportmitteln versprach Wolfgang Kania, der in Groß Kreutz (Havel) das Ordnungsamt leitet. „Wir haben an die 30 Fundfahrräder auf unserem Bauhof und davon werden wir einige zur Verfügung stellen.“

Mit Peter Wothe hat sich ein Götzer Einwohner gefunden der ebenfalls helfen will. Vielleicht finden sich noch mehr Unterstützer aus dem Ort, die zum Beispiel dabei helfen könnten, die Sprache zu erlernen. „Im Moment suche ich vor allem noch Spielzeug für die Kinder und in den nächsten Wochen wird wohl auch Winterkleidung nötig sein“, erklärte Geller, die sich auch selbst auf die Suche nach Spenden macht. „Der Fruchthof in Werder hat sich zum Beispiel spontan bereit erklärt Obst und Gemüse als erste Hilfe zur Verfügung zu stellen.“

Von Christine Lummert

Brandenburg/Havel Domladen in Brandenburg an der Havel - Schutzengel und Kunsthandwerk

Seit Jahresbeginn läuft der kleine Domladen in Brandenburg an der Havel unter neuer Regie. Cornelia Gerstenberger hat sich des neckischen Lädchens angenommen. In den ersten Monaten ihrer Geschäftstätigkeit hat sie natürlich von der Bundesgartenschau profitiert. Die Geschäftsfrau sieht sich aber auch für die Zeit danach gerüstet.

24.09.2015
Brandenburg/Havel Spätsommerfest in Götz - Ruhe für Großstadtgeplagte

Jazzmusik untermalte das entspannte Zusammenkommen der Gäste beim Spätsommerfest in Götzer Berge. Zum achten Mal wurde das weitläufige Gelände an der Bergstraße vom Landwerk Götzer Berge am Wochenende mit kleinen Programmpunkten belebt, die für Besucher jeden Alters die Chance zum Mitmachen, Zuhören und Lernen boten.

21.09.2015

Ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk anlässlich ihres 90 jährigen Stiftungsfestes erhielten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Tieckow. Die Stadt Havelsee übergab am Sonnabend beim Feuerwehrfest den Kameraden einen neuen Renault- Feuerwehrmannschaftswagen.

21.09.2015
Anzeige