Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel THB freut sich über Lob der Hochschulprüfer
Lokales Brandenburg/Havel THB freut sich über Lob der Hochschulprüfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:25 13.05.2017
Professoren im Fachbereich Wirtschaft: Wolf-Dieter Hildebrand, Michael Stobernack, Katharina Frosch, Winfried Pfister, Andreas Wilms und Dietmar Wikarski. Quelle: THB
Anzeige
Brandenburg/H

Die Technische Hochschule Brandenburg überzeugt im aktuellen CHE Hochschulranking in den Fächern Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Wirtschaftsinformatik. In beiden Fachbereichen sei die Unterstützung am Studienanfang sehr gut, teilte das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) in dieser Woche mit, das seine Hochschulhitlisten im aktuellen Zeit-Studienführer veröffentlicht hat.

Im Fach BWL erreicht die Brandenburger Hochschule auch in den Kategorien „Kontakt zur Berufspraxis“ und „Abschluss in angemessener Zeit“ die Spitzengruppe. Wo Licht ist, dorthin fällt allerdings auch Schatten. Der gleiche Fachbereich liegt bei den Bewertungskriterien „Studiensituation insgesamt“ und „Lehrangebot“ in der Schlussgruppe.

Im Fach Wirtschaftsinformatik gelingt den Dozenten der CHE zufolge ebenfalls eine sehr gute Unterstützung am Studienanfang. Jedenfalls gelangen sie im deutschlandweit verbreiteten CHE-Ranking in die Spitzengruppe aller Fachhochschulen.

Im Mittelfeld liegen die Brandenburg Wirtschaftinformatiker in Bezug auf den dort gebotenen Kontakt zur Berufspraxis und bei der internationalen Ausrichtung.

Einen Mittelfeldplatz in den gerade erwähnten Kategorien belegt auch das in Brandenburg noch sehr junge Fach Wirtschaftsingenieurwesen.

Andreas Wilms ist als Vizepräsident für Lehre und Forschung zufrieden mit dem Abschneiden der THB: „Bei der Unterstützung zum Studienbeginn sind wir nicht nur in der Spitzengruppe, sondern auch die beste Hochschule in der Region Berlin/Brandenburg“, kommentiert der Wirtschaftsprofessor das Resultat. Ihn freut, dass die BWL-Studiengänge beim „Kontakt zur Berufspraxis“ auch im Bundesvergleich sehr gut abschnitten. Gemeint seien damit die Praxiselemente, Exkursionen und Abschlussarbeiten in Unternehmen.

Das CHE-Ranking gilt als die umfassendste und detaillierteste Bewertung im deutschsprachigen Raum. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen hat das CHE untersucht.

Von Jürgen Lauterbach

Von den Anschlägen auf Asylbewerberheime in Rostock-Lichtenhagen im Sommer 1992 erzählt der Film, der am Freitag, 9. Juni, um 19 Uhr im Audimax der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) gezeigt wird. Und nicht nur wegen der aktuellen Flüchtlingskrise und dem erstarkten rechten Rand, ist das Thema so brisant wie tagaktuell.

12.05.2017

Just in dem Moment, als Nachwuchs bei Familie Jungnickel aus Grüneiche (Potsdam-Mittelmark) ins Haus stand, versiegte der Hausbrunnen. Wie gut, dass die Bauarbeiten für die zentrale Trinkwassererschließung in dem 80-Einwohner-Dorf gerade beendet waren. 20 Jahre lang hatte der Ort auf sauberes Trinkwasser gewartet.

15.05.2017

Von dem seit Mittwochabend vermissten Segler auf dem Plauer See bei Brandenburg fehlt weiter jede Spur. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Die intensive Suche nach dem 55-Jährigen, der aus Sachsen-Anhalt stammen soll, wurde eingestellt. Ortsvorsteherin Ines Budick rechnet mit einer großen Suchaktion der Segler aus Kirchmöser am Wochenende.

01.05.2018
Anzeige