Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Tauschgeschäft: 15.000 Euro gegen eine alte Pfeife
Lokales Brandenburg/Havel Tauschgeschäft: 15.000 Euro gegen eine alte Pfeife
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 18.09.2018
Rotarier spenden für Orgel in der Brandenburger Katharinenkirche: Roland Becker, Fred Litwinski, Jens Meiburg und Knut Strefling (v.l.) Quelle: Bernhard Hoier
Brandenburg/H.

Nachdem mit Hilfe der Politik mehrere hunderttausend Euro aus dem Parteiensondervermögen der SED in die Orgel der Katharinen-Kirche geflossen sind und auch die Sparkassenstiftung zur Restaurierung der Orgelanlage Hilfe in St. Katharinen warben die Orgelfreunde der Gemeinde in den vergangenen Monaten für weitere Spender, um das Projekt erfolgreich zum Abschluss bringen zu können. 700000 Euro sind bereits beisammen,
50000 Euro wurden noch benötigt.

Der Idee von Roland Becker gefolgt

Zusätzlich zu vielen Kleinspendern konnte jetzt ein erheblicher Betrag vom Rotary-Club Brandenburg/Havel an Kantor Fred Litwinski und Pfarrer Jens Meiburg für die Sanierung übergeben werden. Immerhin 15.000 Euro kamen zusammen, als die Mitglieder des Brandenburger Clubs tief in die Tasche griffen. Die Idee dazu hatte der Chefarzt Roland Becker. Er begleitet als Musikliebhaber die Idee der Orgelsanierung von Beginn an und versprach, er werde jede Spende aus dem Club mit weiteren 50 Cent bis zur Höhe von 5000 cofinanzieren. Logisch, dass er mit dem Angebot die weitere Spender seines Rotary-Clubs schnell auf seiner Seite hatte.

Eine Orgelpfeife für den Rotary Club

Die Wagner-Orgel, 1726 erbaut vom gleichnamigen Orgelbauer, liegt dem Freundeskreis „Orgelprojekt“ besonders am Herzen. Durch einen neuen fahrbaren Spieltisch soll beispielsweise das Klangerlebnis einzigartig verbessert werden. Roland Becker und der Präsident des Rotary Clubs Knut Strefling übergaben die Spende vor Ort an den Freundeskreis der Kirchengemeinde. Als Dank erhielten die Rotarier von Litwinski eine symbolische Orgelpfeife.

Von Benno Rougk

Nach Angaben von Mitveranstalter Chris Schott musste die Polizei die Techno-Party Sonntagfrüh im Industriemuseum nicht auflösen. Bürger haben laut Ordnungsamt angekündigt, Anzeige zu erstatten.

18.09.2018

Viele Menschen werden beim Baden in der Havel und in deren Seen die unangenehme Erfahrung mit der Wasserpest gemacht haben. Die Pflanze ist ungefährlich und trotzdem eklig. Die Stadt sucht Lösungen.

18.09.2018

Unter dem Motto „Kaleidoscope II“ haben einheimische Kulturschaffende zusammen mit Flüchtlingen eine Ausstellung erarbeitet. Wünsche und Träume sind in Wort und Bild auf großen Bannern abgebildet.

17.09.2018