Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Tierhasser schießt mehrmals auf Katze
Lokales Brandenburg/Havel Tierhasser schießt mehrmals auf Katze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 31.08.2016
Eine Katze macht es sich in einem Garten bequem. Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Die Brandenburger Polizei sucht per Zeugenaufruf Hinweise auf einen oder mehrere Katzenquäler in Brandenburg an der Havel. Wie Polizeisprecher Oliver Bergholz am Mittwoch berichtete, wurde ein weibliches Tier vor einer Woche in Wilhelmsdorf schwer verletzt. Der Übeltäter schoss auf die Katze, vier Diabologeschosse trafen das Tier.

Außerdem wies die Katze Spuren stumpfer Gewalteinwirkung auf, die wohl auf Fußtritte zurückzuführen sind.

Als Tatzeit gibt die Polizei die Spanne zwischen dem 23. August gegen 17.30 Uhr und dem 24. August um die Mittagszeit an.

Die verletzte Katze wurde tierärztlich behandelt, die Kosten dafür belaufen sich auf mehrere hundert Euro. Die Katzenhalter haben Strafanzeige erstattet.

Die Polizei in Brandenburg an der Havel bittet um Hinweise unter Telefon 03381/5600.

Von Jürgen Lauterbach

Brandenburg/Havel Pferdezüchterin in Steinberg - Sie ist verliebt in Tinker-Pferde

Sie sind ausdauernd, robust und haben eine auffällige Scheckung: Jana Pokorny aus Steinberg züchtet Tinker Pferde. Vor 16 Jahren kaufte sie sich ihr erstes Hengstfohlen.

30.08.2016

Die Steinberger feiern an diesem Sonnabend ihr Dorffest. Die organisatorischen Fäden liegen in den Händen des Feuerwehrvereins. Unter seinem Dach gibt es viele andere Aktivitäten im Ort.

30.08.2016

Amtsdirektor Norbert Bartels privat: Die Vorfahren des Ziesaraner Verwaltungschefs bauten als Kolonisten Steinberg auf. In seiner Freizeit führt Bartels einen Landwirtschaftsbetrieb im Nebenerwerb. Sein liebstes Hobby ist die Jagd.

30.08.2016
Anzeige