Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Totalschaden am Zigarettenautomaten
Lokales Brandenburg/Havel Totalschaden am Zigarettenautomaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 22.10.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in der Willi-Sänger-Straße einen Zigarettenautomaten aufgebrochen und dabei einen hohen Sachschaden angerichtet, berichtete die Polizei am Donnerstag. Die Täter versuchten zunächst, mit ihrem scharfen Werkzeug die vordere Blende zu zerstören um an Geld zu gelangen. Mit diesem Weg scheiterten sie zwar. Dennoch schafften sie es am Ende, an die Cashbox zu gelangen, in der sich das Bargeld des Automaten befand.

Den Schaden, den die Diebe anrichteten, schätzt die Polizei auf ungefähr 4000 Euro. Denn der Automat wurde zerstört. „Ja, in Brandenburg haben wir einen Totalschaden erlitten“, bestätigte am Donnerstag eines Sprecherin des Automatenaufsteller Tobaccoland. Der Zigarettenspender habe nur noch Schrottwert, Aufbrüche wie diese habe das Unternehmen häufiger zu verzeichnen.

Die Brandenburger Polizei ermittelt nun wegen eines besonders schweren Falles von Diebstahl. Als Tatzeit nennt sie die Zeitspanne von Dienstag, 20 Uhr, und Mittwochmorgen 9 Uhr. Die Täter konnten unerkannt entkommen.

Im Internet tauschen sich übrigens mehrere Leute über die Frage aus, wie sich ein Zigarettenautomat mit Hilfe eines Computers am besten überlisten lässt, so dass er ohne Bezahlung, aber zerstörungsfrei Zigarettenpäckchen ausspuckt.

Von jl

Havelland Letzte Chance auf ein Souvenir - Buga: Alles muss raus!

Hunderte Souvenirs, Pflanzkübel, Sitzkissen, aber auch ein Fahnenmast oder Drehkreuze: Nach dem Ende der Bundesgartenschau ist noch nicht alles verkauft. Eine letzte Chance haben Schnäppchenjäger am Freitag, 30. Oktober. Dann soll alles an den Mann gebracht werden, versprechen die Veranstalter.

22.10.2015
Brandenburg/Havel Jeseriger Glasermeister begeht Jubiläum - 30 Jahre mit Durchblick

Die Meisterarbeit hängt am Bürofenster. Vor genau 30 Jahren musste Mathias Dommnich (52) aus Jeserig der strengen Prüfungskommission seine zu 90 Prozent aus Modellschnitten bestehende Bleiverglasung vorstellen. Dommnich bekam den Glaser-Meisterbrief und wenige Tage später die Gewerbeerlaubnis dazu.

25.10.2015

Planenschlitzer haben in der Region offenbar keinerlei Angst mehr vor der Polizei. So haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag insgesamt 66 Lastwagen angegriffen und durchwühlt. Gestohlen haben sie anscheinend nicht viel. Die schlimmsten Vorfälle ereigneten sich an der Autobahn 2 auf den Rastplätzen Buckautal Süd und Nord (Potsdam-Mittelmark).

22.10.2015
Anzeige