Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Tote Frau aus der Niederhavel geborgen
Lokales Brandenburg/Havel Tote Frau aus der Niederhavel geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 26.10.2016
Feuerwehr und Notarzt hatte keine Chance, das Leben der Frau zu retten. Sie war bereits tot, als sie auf dem Wasser trieb. Quelle: Christian Griebel
Anzeige
Brandenburg/H

Nur noch tot konnten Feuerwehr und Rettungskräfte am frühen Abend eine ältere Frau in Höhe der Domstrengbrücke aus dem Wasser ziehen. Nach bislang unbestätigten Angaben ist die Frau in Selbstmordabsicht ins Wasser gegangen. Wie lange die Leiche schon auf dem Nebenarm der Niederhavel trieb, ist noch nicht aufgeklärt.

Beobachter berichten, dass der Tod der Frau so eindeutig festzustellen war, dass Wiederbelebungsversuche zwecklos gewesen wären. Die tote Frau soll Angaben zufolge in der Nähe gewohnt haben. Was sie in die Verzweiflung trieb ist nicht bekannt.

Die Feuerwehr mit einem Löschzug, der Notarzt, Sanitäter und Polizisten waren gegen 16.50 Uhr alarmiert worden und an die Unglücksstelle geeilt, die nur an der Einsatzstelle abgesperrt wurde. Der Straßenverkehr war durch das tragische Geschehen nicht wesentlich beeinträchtigt.

Von Jürgen Lauterbach

Er hat einen Ausbildungsvertrag und einen Meister, der voll mit ihm zufrieden ist. Und doch: Am 3. November soll der aus Kamerun stammende Bäcker-Azubi Julio Kengne aus Götz (Potsdam-Mittelmark) abgeschoben werden. Die Handwerkskammer kann darüber nur mit dem Kopf schütteln. Die Brandenburger Politik scheint machtlos.

26.10.2016

Um die Dorfkirche in Gollwitz bei Warchau steht es schlecht. Das Mauerwerk hat Risse, der Turm gerät aus dem Lot, das Dach ist marode. Jetzt naht Rettung. Über das Leader-Förderprogramm für die ländliche Entwicklung gibt es 240 000 Euro für die Hüllensanierung. Die Freude beim Förderverein und in der Kirchengemeinde ist groß.

26.10.2016

Mit einem gemeinsamen Umzug eröffnen die beiden Brandenburger Karnevals-Clubs am Freitag, 11. November, die Karnevalssaison 2016/17 in der Havelstadt. Die traditionelle Schlüsselübergabe erfolgt dabei aber nicht wie üblich am Vormittag um 11.11 Uhr, sondern erst nachmittags. Doch das ist nicht die einzige Änderung im Vergleich zu den Vorjahren.

26.10.2016
Anzeige