Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Traditionelles Dorffest mit Löschangriff

Steinberg Traditionelles Dorffest mit Löschangriff

In Steinberg wurde am Wochenende das diesjährige Dorffest gefeiert. Los ging es mit Musik vom „Extra Chor“ aus Brandenburg. Tolle Preise gab es beim Kegeln und beim Schießen. Ein Hingucker waren auch die Feuerwehr-Wettkämpfe.

Voriger Artikel
B1: Schwerer Unfall in Baustelle
Nächster Artikel
PS-Monster duellieren sich beim Treckertreffen

Musik gab es vom „Extra Chor“ aus Brandenburg.

Quelle: Silvia Zimmermann

Steinberg. Traditionell begann das Dorffest in Steinberg am Wochenende mit Musik. Der Kirchenälteste Hartmut Britzke konnte in diesem Jahr den „Extra Chor“ aus Brandenburg dafür gewinnen. In der vollen Kirche lauschten die Besucher kirchlichen und weltlichen Liedern aus der Zeit des Barocks und der Renaissance. Mit „Freut euch alle“ von Johann Sebastian Bach begann der Liedervortrag. Zu hören waren auch Lieder von der Gruppe Abba, so etwa „Super trooper“, oder einige Evergreens aus dem Musical „My fair Lady“.

Die Siegermannschaft beim Löschangriff

Die Siegermannschaft beim Löschangriff: die Freiwillige Feuerwehr Dretzen.

Quelle: Silvia Zimmermann

Zahlreiche Besucher aus den umliegenden Orten folgten wieder der Einladung zum Dorffest. „Es ist unser 20. Dorffest und wir sind froh, dass wir es so gut durchführen konnten. Ein großer Teil der Helfer stand uns in diesem Jahr für nicht zur Verfügung. Sie hatten selbst familiäre Verpflichtungen wie die Einschulung von ihren Kindern und Enkelkindern“, sagte Vereinschef Uwe Nippold. Auf gewohnte Aktionen wie Wettnageln und Gummistiefelweitwurf mussten die Besucher in diesem Jahr verzichten. Das tat der Stimmung unter den Gästen aber keinen Abbruch.

Zum Dorffest Steinberg kamen auch Besucher aus Grebs

Zum Dorffest Steinberg kamen auch Besucher aus Grebs.

Quelle: Silvia Zimmermann

Beim Kegeln und Schießen gab es wieder attraktive Preise wie einen Rehbock, Hirschkeule und eine Schweinekeule zu gewinnen. Bei Kathleen Britzke ließen sich Kinder mit Bildern das Gesicht verzieren. Die Kameraden der Feuerwehren wie Steinberg, Köpernitz, Dretzen, Wenzlow, Wollin, Hohenlobbese, Gräben, Buckau, Bücknitz und Viesen suchten die besten Mannschaften beim Löschangriff. Die Steinberger Wehr schickte eine Mannschaft bei den Männern an den Start. Am Ende waren sie gute Gastgeber: Trotz der miesen Wettkampfbedingungen im starken Wind, konnten sich die Dretzener Kameraden den 1. Platz sichern. Sie verwiesen die Gräberner auf den 2. Platz, gefolgt von Wollin. Bei den „Alten Herren“ konnten sich die Gräbener Kameraden aber an die Spitze setzen und verwiesen die FFW Viesen auf den zweiten und Dretzen auf den 3. Platz.

Von Silvia Zimmermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

37e8f698-1560-11e8-badb-9de1240b9779
Babys aus Brandenburg/Havel und Umland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger in der Stadt Brandenburg und dem Umland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg