Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Trauer um tödlich verunglückten Bauarbeiter

Brandenburg an der Havel Trauer um tödlich verunglückten Bauarbeiter

Dieses Unglück hat viele Menschen in Brandenburg an der Havel geschockt: Am Mittwoch ist ein Bauarbeiter am Ärztehaus ums Leben gekommen. Dort haben zahlreiche Menschen haben inzwischen Kerzen aufgestellt. Wie es zu dem tödlichen Unglück kommen konnte, ist weiter unklar.

Brandenburg/H Magdeburger Landstraße 52.413772 12.5113723
Google Map of 52.413772,12.5113723
Brandenburg/H Magdeburger Landstraße Mehr Infos
Nächster Artikel
Ramona Mayer wird zur Amtsdirektorin gelost

Fotos, Kerzen und Rosen erinnern vor dem Ärztehaus an den tödlich verunglückten Bauarbeiter.

Quelle: JACQUELINE STEINER

Brandenburg/H . Zahlreiche Bürger haben inzwischen Kerzen vor dem Ärztehaus in der Magdeburger Landstraße aufgestellt und diese entzündet iim Gedenken an den 39 Jahre alten Arbeiter, der dort am vergangenen Mittwoch ums Leben gekommen war.

Zwei Fotos erinnern vor dem Ärztehaus an das Opfer des tragischen Arbeitsunfalls. Etwa sechzig Kerzen wurden aufgestellt, jemand hat einen Blumenstrauß abgelegt und an dem Absperrgitter klemmen mehrere rote und gelbe Rosen.

Aufklärung des Unglücks wird noch dauern

Wie das Unglück geschehen konnte, ist noch längst nicht geklärt. Nach Angaben der Polizei wird die Aufklärung noch längere Zeit in Anspruch nehmen. Die Unglücksstelle an der Südfassade des Ärztehauses ist auch eine knappe Woche danach noch abgesperrt. Die Renovierungsarbeiten im Haus sind vorerst eingestellt.

Der tödliche Arbeitsunfall war am Vormittags des 15. Februar geschehen, weil ein vor dem Fenster im ersten Stockwerk angebrachtes Fallschutzgitter sich mutmaßlich aus seiner Verankerung gelöst hatte. Zwei Bauarbeiter stürzten offenbar zusammen mit einer Kunststoff-Schuttrutsche aus einem Fenster des Obergeschosses rund fünf Meter tief in den leeren Baucontainer.

Einer der beiden hat sich nach MAZ-Informationen nur relativ leicht verletzt. Der 39-Jährige prallte hingegen so unglücklich auf, dass er sofort das Bewusstsein verlor und wenig später starb.

Das Unglück geschah am Mittwoch

Das Unglück geschah am Mittwoch.

Quelle: JACQUELINE STEINER

Von Jürgen Lauterbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

37e8f698-1560-11e8-badb-9de1240b9779
Babys aus Brandenburg/Havel und Umland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger in der Stadt Brandenburg und dem Umland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg