Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Umgefahren: Radler bei Unfall schwer verletzt
Lokales Brandenburg/Havel Umgefahren: Radler bei Unfall schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 10.10.2017
Ein Polizeiwagen im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Ein Fahrradfahrer ist am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Magdeburger Landstraße am Brandenburger Stadtausgang schwer verletzt worden. Sanitäter brachten den 33 Jahre alten Mann in ein Krankenhaus. Dort wird er jetzt stationär behandelt. Der Unfall hatte sich kurz vor 13 Uhr am Abzweig zum Quenzweg ereignet.

Ein 83 Jahre alter Volvo-Fahrer, der aus Richtung Plaue kam, wollte mit seinem Wagen rechts abbiegen. Dabei übersah er offenbar den ihm auf der verkehrten Seite entgegenkommenden Radler und fuhr ihn um. Der Radler wurde auf den Seitenstreifen geschleudert, wo er schwer verletzt liegen blieb. Der Volvo-Fahrer blieb unversehrt.

Die Polizei sperrte zur Unfallaufnahme den rechten Fahrstreifen. Die Kripo ermittelt jetzt zur Unfallursache. Der Radler war nach Polizeiangaben offenbar entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs gewesen.

Von MAZ

In Lehnin ist ein im Land Brandenburg bisher einmaliges Projekt gestartet: Zwei Jahre lang erhalten 23 Lehniner Grundschüler Einblick in Kochkunst und Ernährungskunde. Möglich macht das eine Kooperation zwischen der Schule, dem Verein Klosterland, Hotel Markgraf und Jürgen Mädger, dem Gründer der gemeinnützigen GmbH Europa-Miniköche .

10.10.2017

Mittelmarks Waidleute blicken mit gemischten Gefühlen auf das vergangene Jagdjahr zurück. Wieder wurde deutlich weniger Damwild erlegt. Am Wolf allein kann es nicht liegen. Denn das Schwarzwild vermehrt sich weiter prächtig. Bei Wildschweinen erzielten die Jäger sogar eine Rekordstrecke.

10.10.2017

Die Verkehrsbetriebe Brandenburg haben bald nicht nur die schönsten, sondern auch die teuersten Straßenbahnhaltestellen im ganzen Land: Beim Umbau der Station an der Postsäule am Neustädtischen Markt muss auf Geheiß der Denkmalbehörde weißer Granit für die Blindenleitsysteme und das spezielle Dresdner Bord verbaut werden – das Material wird extra aus Italien importiert.

09.10.2017
Anzeige