Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Unbekannter spricht Kind auf Schulweg an: Polizei fahndet nach dem Mann
Lokales Brandenburg/Havel Unbekannter spricht Kind auf Schulweg an: Polizei fahndet nach dem Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 30.01.2019
Ein Polizeifahrzeug im Einsatz. Quelle: dpa
Brandenburg/H

„Komm, ich zeig Dir was“: Ein unbekannter Mann hat am Dienstagmorgen in der Brandenburger Neustadt ein Kind auf dessen Schulweg abgefangen und angesprochen.

Der Mann versuchte, den achtjährigen Jungen an die Hand zu nehmen, als dieser an einer roten Fußgängerampel an den Domlinden wartete. Dann wollte er ihn offensichtlich mitnehmen. Der Vorfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Mann will das Kind zu sich locken

Der Junge reagierte richtig und zog seine Hand weg. Er „ließ sich von seinem Weg zur Schule nicht abbringen“, berichtet ein Polizeisprecher. Der Mann habe daraufhin dem Achtjährigen hinterhergerufen, er wolle ihm etwas zeigen und er solle doch mit ihm mitkommen.

Doch der Junge ließ sich nicht beirren und ging weiter. „Als der Achtjährige in der Schule ankam, vertraute er sich umgehend einer Lehrerin an“, berichtet der Polizist. Dann wurde die Polizei eingeschaltet. Jetzt ermitteln die Kripo und der zuständige Revierpolizist.

Die Polizei mahnt zur Wachsamkeit

Gleichzeitig rät die Polizei: „Nehmen Sie bei Bedarf auch Kontakt zur Prävention der Polizeiinspektion Brandenburg auf, um entsprechende Verhaltenshinweise in Zusammenhang derartiger Sachverhalte zu erlangen.“ Die Polizei rate in diesem Zusammenhang zur Wachsamkeit jedoch nicht zur Panikmache.

„Kinder sollten kindgerecht und ohne ihnen Angst zu machen über die richtigen Verhaltensweisen im Falle der Ansprache durch fremde Personen informiert werden“, heißt es. „Wichtig ist in jedem Fall die zeitnahe und rechtzeitige Information eines vertrauten Erwachsenen.“

Der Unbekannte soll zwischen 40 und 50 Jahre alt sein

Der unbekannte Mann wird laut Polizei wie folgt beschrieben: Er ist ungefähr 1,70 Meter groß und nach dem äußeren Erscheinungsbild zu urteilen zwischen 40 und 50 Jahre alt. Er hat dunkelbraunes gelocktes Haar in einer Länge von etwa 20 Zentimetern. Der Unbekannte war mit einer schwarzbraunen Jacke, einer schwarzen Hose sowie hellbraunen Lederschuhen bekleidet. Er hatte einen schwarzen Rucksack bei sich.

Hinweise an die Polizei in Brandenburg

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet und kann dazu etwas sagen? Wer kann weitere Angaben zur beschriebenen Personen machen?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion in Brandenburg an der Havel unter der Rufnummer 03381/5600 entgegen. Das Hinweisformular auf der Internetseite www.polizei.brandenburg.de kann auch genutzt werden.

Von hms

Das Ausmaß ist noch viel größer: Der kriminelle Paketbote, der über 1000 Pakete unterschlagen hat, bunkerte nicht ausgelieferte Pakete im großen Stil auch im Westhavelland. In einer Gartenlaube in Ferchesar stellten Polizisten am Mittwochvormittag Dutzende Pakete sicher.

30.01.2019

Es hat mehr als ein Jahr gedauert, seit die Hoffnungstaler Stiftungen Lobetal 2500 Quadratmeter Land in einem Nobel-Wohngebiet erworben hat. Doch nun startet der Bau des Wohnprojekts für kranke Menschen.

30.01.2019

Pflegekräfte sind so gesucht wie rar. Das städtische Klinikum Brandenburg ist in Manila fündig geworden. 20 qualifizierte Philippiner wollen 10.000 Kilometer entfernt von ihrer Heimat arbeiten. Willkommen in der Stadt.

30.01.2019