Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Vater schüttelt Baby zu Tode – Prozess beginnt

Verbrechen in Brandenburg an der Havel Vater schüttelt Baby zu Tode – Prozess beginnt

Er soll seinen zweieinhalb Monate alten Sohn zu Tode geschlagen und geschüttelt haben. Für diese grausige Tat muss sich ab Donnerstag ein 25 Jahre alter Mann in Potsdam vor Gericht verantworten. Laut Anklage soll er sich überfordert gefühlt haben. Der Prozess könnte recht schnell zu Ende gehen.

Voriger Artikel
Jobcenter und Arbeitsagentur sind lahm gelegt
Nächster Artikel
Junges Theaterprojekt hat große Ziele

In einem Mietshaus in der Flämingstraße geschah die Familientragödie.

Quelle: Christian Griebel

Brandenburg/H. Am Donnerstag beginnt der Strafprozess, in dem es um den Tod des kleinen Calvin aus Brandenburg/Havel geht. Angeklagt ist der 25 Jahre alte Vater des Kindes.

Die Staatsanwaltschaft Potsdam wirft Kevin R. vor, dass er in der Nacht des 10. Juni 2016 seinen zweieinhalb Monate alten Sohn derart geschlagen und geschüttelt habe, dass der Säugling an den erlittenen schweren Verletzungen noch in derselben Nacht gestorben ist. Der Anklagevorwurf lautet demnach Totschlag im Zustand verminderter Schuldfähigkeit.

Angeklagte soll gegenüber der Polizei ein Geständnis abgelegt haben

Die Familientragödie geschah in den Nachtstunden des 10. Juni in einem Mietshaus in der Flämingstraße in Brandenburg-Nord. Soweit bekannt, fühlte sich der junge Vater mit dem schreienden Baby überfordert und schüttelte es daher zu Tode. Noch in der Tatnacht wurde er verhaftet und kam in Untersuchungshaft.

Der Strafprozess findet vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Potsdam statt und soll nach derzeitigem Stand erst im neuen Jahr abgeschlossen werden. Dem Vernehmen nach hatte der beschuldigte Vater sich bei der Polizei geständig geäußert. Die Anklage stützt sich auch auf das Gutachten des Potsdamer Gerichtsmediziners.

Am ersten Prozesstag ist mit der Verlesung der Anklageschrift zu rechnen. Denkbar ist, dass sich der Angeklagte auch zu seinem bisherigen Leben äußert.

Von Jürgen Lauterbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg