Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Vermisste Frau (75) treibt tot im Beetzsee

Polizei schließt Selbstmord nicht aus Vermisste Frau (75) treibt tot im Beetzsee

Die Brandenburger Feuerwehr hat am Donnerstagmorgen eine leblose Frau aus einem Nebengewässer des Beetzsees in Brandenburg/Havel geborgen. Nach inzwischen bestätigten Informationen handelt es sich bei der Toten um eine 75 Jahre alte Brandenburgerin, die seit diesem Mittwoch vermisst wurde.

Brandenburg Havel Grabower Weg 52.432571558029 12.569046020508
Google Map of 52.432571558029,12.569046020508
Brandenburg Havel Grabower Weg Mehr Infos
Nächster Artikel
Christiane Ziehl mit Frauenpreis ausgezeichnet

Die Feuerwehr hat am Morgen eine Leiche aus dem Beetzsee-Stich am Grabower Weg geborgen.

Quelle: Meetingpoint Brandenburg

Brandenburg/H. Die Brandenburger Feuerwehr hat am Donnerstagmorgen eine leblose Frau aus einem Beetzsee-Stich in Brandenburg/Havel geborgen. Nach inzwischen bestätigten Informationen handelt es sich bei der Toten um eine 75 Jahre alte Brandenburgerin, die seit diesem Mittwoch vermisst wurde.

Wie Polizeisprecherin Daiana Sawatzki-Koppe berichtet, wurde nach der vermissten Brandenburgerin seit Mittwoch im Bereich um die Mötzower Landstraße gesucht und diese Suche am frühen Donnerstag fortgesetzt.

Die Rentnerin war von einem Spaziergang nicht zurückgekehrt, daher hatte sich ihr Ehemann Sorgen gemacht. Denn die vermisste Frau hatte gesundheitliche Probleme.

Die Wasserleiche wurde am frühen Morgen entdeckt

Die Wasserleiche wurde am frühen Morgen entdeckt.

Quelle: Meetingpoint Brandenburg

Im Zuge der Suchaktion, bei der Rettungshündin Laila half, wurde die leblose Frau kurz vor 7 Uhr in Höhe des Grabower Wegs im Wasser treibend entdeckt. Die Polizei konnte mit ihrem Motorboot nicht an die betreffende Stelle in dem Beetzsee-Stich heranfahren und bat daher die Feuerwehr um Amtshilfe.

Feuerwehrleute zogen den Leichnam kurz nach 8.30 Uhr mit ihrem Boot aus dem Wasser, wie Einsatzleiter Daniel Krause berichtet. Der Notarzt stellte der Tod der bis dahin vermissten Brandenburgerin fest. Was geschehen ist und warum sie starb, ist noch nicht geklärt.

Die Polizei schließt einen Selbstmord derzeit nicht aus. Die Kriminalpolizei hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.

Von Jürgen Lauterbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

f7fa4c6c-0fd8-11e8-9039-e4d533068ab6
Babys aus Brandenburg/Havel und Umland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger in der Stadt Brandenburg und dem Umland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg