Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Besinnliches und Bissiges der Saldern-Schüler
Lokales Brandenburg/Havel Besinnliches und Bissiges der Saldern-Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 10.12.2018
Der Schulchor des Gymnasiums singt „Carol of the Bell". Quelle: Jacqueline Steiner
Brandenburg/H

Ein buntes Weihnachtskonzert gab es jetzt im Von-Saldern-Gymnasiums. Mit viel Musik und anderer Kultur sorgten die Jugendlichen für schöne Stunden mit Besinnlichem und Bissigem.

Mit einem stimmungsvollen und heiteren Konzert haben viele Mädchen und Jungen des Gymnasiums ihre Zuhörer erfreut.

Unter anderem spielten Max und Michel Jänicke mit Keyboard und Schlagzeug „Take me to church“. Mit weiß-roter Weihnachtsmann-Mütze trug Laura Skalla ihre Eigendichtung „Stille Nacht, heilige Nacht“ vor.

>>Hier mehr über ein anderes Kulturprojekt des Saldern-Gymnasiums

Jeremy Sànchez Martinez, Greta Jerichow und Jennifer Gerloff griffen an ihre Akkordeons in die Tasten und erfreuten die Gäste mit dem Lied „Little Drummer Boy“. Der Schulchor des Gymnasiums begeisterte die Zuhörer mit dem Lied „Carol of the Bell“.

Bissig-satirisch ging es bei der Nummer der Klasse 10 L zu. „Fuck off Christmas“ hieß ihr kleines Schauspiel, bei dem sich der Weihnachtsmann am Ende die Kugel gibt.

Von MAZ

Südländisches Temperament brachten die attraktiven Sängerinnen von Appassionante auf die Bühne des Pauliklosters. Die Besucher waren nicht nur von ihren Weihnachtsliedern begeistert.

10.12.2018

Abseits vom Weihnachtstrubel bot der Wintermarkt im Slawendorf am Wochenende ein fröhliches Spektakel im mittelalterlichen Ambiente. Jedes Jahr wird hier besonders auf die Atmosphäre gesetzt.

10.12.2018

Jeder kann seine Arbeiten einreichen. Eine Jury gibt es nicht. Doch bei der 19. Freien Kunstausstellung sollte Brandenburg an der Havel eine Rolle spielen. Dabei kamen einige Überraschungen heraus.

09.12.2018