Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Von der Beetzsee-Sonne verwöhnt
Lokales Brandenburg/Havel Von der Beetzsee-Sonne verwöhnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 20.09.2016
Mit dem Refraktometer kann Joachim Gaentikow den Reifegrad der Trauben bestimmen. Quelle: Volkmar Maloszyk
Anzeige
Radewege

Es geht los! Früher als im vergangenen Jahr beginnt auf der Radeweger Sandschelle die Weinlese. Die Sonne war den Reben so hold, dass Joachim Gaentikow (69) vor seinem zweiten großen Jahrgang steht. Die Hauptsorten Regent und Baccolo Noir überbieten sich im Zuckerhalt. Die dunklen Früchte sollen so süß wie möglich sein. Täglich prüft der Radeweger ihren Saft mit einem zigarrenförmigen Werkzeug – dem Refraktometer. Dazu hält Gaentikow das mit wenigen Tropfen gespickte Gerät in die Sonne und liest den Zuckergehalt ab. 80, 90, 100 Oechsle – die Spätsommersonne 2016 hat den blauschwarz angelaufenen Trauben noch einmal richtig gut getan. Der Hobby-Winzer rechnet damit, das ihm die Lese in diesem Jahr deutlich mehr als 60 Liter Rotwein einbringt.

Voller Trauben hängen die Radeweger Rebstöcke. Quelle: Volkmar Maloszyk

Warum der Weinanbau bei Joachim Gaentikow so erfolgversprechend ist, hängt mit der Lage seines Grundstücks in der Schmiedegasse zusammen. Es handelt sich um eine nach Süden ausgerichtete Hanglage, die von morgens bis abends von der Beetzsee-Sonne verwöhnt wird. Der fünfeinhalb Höhenmeter überwindende Weinberg wird von einer Treppe erschlossen. Diese schafft den Zugang zu den Terrassen, die vom Hausherren in die schiefe Ebene gegraben wurden. Der Name Sandschelle stammt aus früheren Zeiten, als sich die Leute aus dem Dorf an dieser Stelle mit Kies versorgten.

Obwohl es in diesem Jahr relativ trocken war, werden die Rebstöcke nicht künstlich bewässert. „Die Trauben fallen dadurch etwas kleiner aus, schmecken aber um so intensiver“, berichtet Gaentikow. Nach der Lese folgt die Verarbeitung der Trauben, die der Radeweger ebenfalls in Eigenregie übernimmt. Im so genannten Entrapper werden die Trauben von ihren Stängeln befreit und danach unter Zusatz von Hefe zum Gären gebracht. Nach der Pressung nimmt ein Eichenfass das rote Gold auf, das im nächsten Sommer in Flaschen mit dem Etikett „Radeweger Sandschelle“ abgefüllt wird.

Von Frank Bürstenbinder

Tödlicher Unfall in Brandenburg an der Havel: Dort ist am Montagabend eine 70 Jahre alte Rentnerin aus Brandenburg bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Die Fußgängerin war an einer Kreuzung vom Audi eines 41 Jahre alten Fahrers erfasst worden. Der Mann hatte die Frau zu spät gesehen – es gibt Vermutungen, warum.

20.09.2016

Menschen mit Behinderungen müssen keine Angst vor großen Tieren haben. Im Reitstall von Cerstin Hille in Brielow lernen sie auf einem Pferd zu sitzen.

20.09.2016
Potsdam-Mittelmark „Der Nachtgleiter“ am Mittwoch im Audimax - Brandenburger Psycho-Film feiert Premiere

Bekommen die Zuschauer Gänsehaut? Fühlen sie mit den Charakteren seines Filmes? Das sind Fragen, die Nico Gühlstorf (27) bewegen. Er ist Absolvent der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) und professioneller Filmemacher. Sein bisher größes Projekt, Der Science-Fiction-Noir-Streifen „Der Nachtgleiter“ feiert am Mittwoche, den 21.September Premiere im Audimax.

20.09.2016
Anzeige