Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Kirchengemeinde hat endlich einen neuen Pfarrer
Lokales Brandenburg/Havel Kirchengemeinde hat endlich einen neuen Pfarrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 21.02.2018
Heino Winkler übernimmt die Golzower Pfarrstelle. Quelle: Andreas Koska
Anzeige
Golzow

Als Annerose Lukas verkündete, dass Cammer wieder einen Pfarrer hat, brandete zufriedener Beifall auf. Die Worte der Kirchenältesten bei einer Veranstaltung im Gemeindehaus fanden ein positives Echo. Nur wenige Tage später besuchte Heino Winkler bereits den Frauenkreis in dem Zweimühlendorf.

„Ich fühle mich schon wie zu Hause“, sagte der 59-Jährige bei Kaffee und Schmalzstullen. Die 13 Damen unter der Leitung von Ines Hübner musterten mit Neugier ihren neuen Pfarrer. Inzwischen hat er alle sechs Gemeindekirchenräte in den Predigtstätten zwischen Freienthal und Reckahn besucht. „Viel mehr kann man nicht leisten“, ist der Seelsorger überzeugt. Er meint, dass größere Pfarrbezirke nicht adäquat betreut werden können.

Zunächst befristet

Winkler wurde in Frankfurt an der Oder geboren und hat in Berlin an der Kirchlichen Hochschule studiert. Danach war er bei Fürstenwalde und im Landkreis Märkisch Oderland tätig. Es schlossen sich 15 Jahre als Krankenhausseelsorger am Martin-Luther-Krankenhaus in Berlin und in Brandenburg an. Zuletzt war er drei Jahre als Gefängnisseelsorger in der Havelstadt tätig.

Schon sein erster Gottesdienst am vergangenen Sonntag in Golzow war gut besucht. „Es macht mir Spaß Predigten zu schreiben, manchmal nur für mich selbst“, erzählt der Geistliche. In der Kirchengemeinde Golzow-Planebruch-Krahne-Reckahn ist er bis zum 31.Dezember 2018 befristet mit der Seelsorge beauftragt worden.

Zuständig für sechs Kirchen

Danach könnte er sich theoretisch wieder bewerben. „Allerdings muss den Gemeinden klar sein, dass ich maximal sechs Jahre bleiben kann, dann folgt der Ruhestand“, lacht der Pfarrer. Vorerst jedoch wird er fast alle Gottesdienste in dem Sprengel abhalten. Man wird ihn ab März nach und nach in allen sechs Kirchen erleben können.

Die Pfarrstelle war rund ein Jahr lang vakant. Die Pfarrerin Ellen Radtke zog es damals, nach nur zwei Jahren im Entsendungsdienst weiter in Richtung Westen. Sie wollte näher an ihrer rheinische Heimat sein.

Von Andreas Koska

Das Alter spielt keine Rolle. Einmal im Monat bringt Alice Arndt (81) die Senioren in Ziesar (Potsdam-Mittelmark) zum Schwitzen. Die Brandenburgerin leitet die Tanzkurse, mit denen sich die ältere Generation fit hält. Das kann auch ein Sirtaki sein.

21.02.2018

Die Polizei fahndet nach einem 15- oder 16-Jährigen. Er soll in Brandenburg an der Havel einem Schüler ins Gesicht geschlagen haben – im Bus auf dem Weg zur Schule in Kirchmöser.

21.02.2018

Gefällte Bäume, abgenagte Rinde: Die Damsdorfer haben einen neuen Nachbarn bekommen – den Biber. Möglicherweise hat sich bereits ein Pärchen im Fenn angesiedelt. Angler haben den streng geschützten Nager zuerst entdeckt. Konrad Müller weiß noch, wie das Fenn entstanden ist.

21.02.2018
Anzeige