Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Was ein Apotheker auf dem Land erlebt

Golzow Was ein Apotheker auf dem Land erlebt

Das zehnte Jahr bereits führt Peter Schmieder die kleine Apotheke in Golzow (Potsdam-Mittelmark), die so heißt, wie der Ort, in dem sie liegt. Das Leben eines Apothekers auf dem Lande bringt so einige Besonderheiten mit sich. Alle 13 Tage Notdienst ist nur eine davon.

Voriger Artikel
Klinikum erhält Gütesiegel der Krebsgesellschaft
Nächster Artikel
Bürger wehren sich gegen Remex-Expansion

Peter Schmieder aus Leipzig übernahm 2007 die Apotheke Golzow, die direkt an der Ortsdurchfahrt liegt.

Quelle: Volkmar Maloszyk

Golzow. An eines hat sich Peter Schmieder, heute 37 Jahre alt, erst gewöhnen müssen auf dem Land. „Ich wurde sofort von Kunden gedutzt. Von wildfremden Menschen, aber sehr herzlich.“ 2017 wird es zehn Jahre her sein, dass der gebürtige Leipziger die Golzower Apotheke übernommen hat, deren Anfänge bis 1890 reichen. Er kaufte das Geschäft seiner Vorgängerin Inge Stübing ab, die die Apotheke zehn Jahre lang geführt hatte.

Mittlerweile ist Peter Schmieder längst verwurzelt mit seinem neuen Leben und seit mehreren Jahren auch Golzower Gemeindevertreter, angetreten auf der Liste der Freiwilligen Feuerwehr. „Wenn schon, denn schon.“ Wenn schon Golzower, dann auch ein mitgestaltender. Er hat gebaut und lebt dort mit seiner Ehefrau und zwei Töchtern. Seine Apotheke, die schlicht so heißt wie der Ort, ein hochtrabender Name nach Goethe, Beethoven oder anders würde vielleicht auch nicht passen, darf mit Schmieders Zustimmung als „gemütlich, klein und altmodisch“ bezeichnet werden. Er sieht es selbst genauso. Sie liegt in einem aus den 60er Jahren stammenden früheren Friseurgeschäft direkt an der Golzower Ortsdurchfahrt in der Hauptstraße 18. Mit zwei Schritten ist der Kunde am Ladentisch, mit zwei Schritten wieder draußen. Eine Apotheke in einem Ärztehaus würde er 200 Quadratmeter groß bauen. Doch das umzusetzen, hält der bodenständig wirkende Schmieder für wenig realistisch, geschweige denn derzeit für finanzierbar. Es müssten viele gesetzliche Anforderungen erfüllt werden. „Aufenthaltsraum für Personal, Dusche für den Nachtdienst, getrennte Toiletten.“ Das macht es kostenintensiv. All das schreibt die Apothekenbetriebsordnung vor. Auch eine Mindestgröße von 110 Quadratmetern. Die erfüllt Schmieders Apotheke derzeit knapp. So hat seine Apotheke in ihren jetzigen Räumen Bestandschutz.

Altbacken und doch modern

Doch so altbacken die Apotheke auf den ersten Blick wirkt, sie ist es nicht. Schmieder nennt es „Moderne trifft auf Tradition“. Kunden können ihre Bestellungen per Whatsapp aufgeben. Per Fax, Internet und Telefon sowieso. So wie der neueste Schrei in der Bankenwelt, „fotografieren Sie ihre Rechnung, so leicht ist eine Überweisung“, so können Kunden ihre Rezepte via Smartphone auch an Peter Schmieder und sein Team übermitteln. Denn gerade auf dem Land zählt: Ein Weg zur Apotheke kann weit sein, lästig ist, wenn er doppelt gemacht werden muss für ein Rezept, weil das Medikament erst bestellt werden muss. Und die Wege sind teils wirklich weit. Hat die Golzower Apotheke Notdienst, reicht ihr Einzugsbereich bis Wiesenburg, Ziesar, Niemegk und Groß Kreutz. Kein Wunder, dass der studierte Pharmazeut nachts kaum wach geklingelt wird. „Die Leute überlegen sich, ob sie sich nachts um 2 Uhr wirklich auf den Weg machen sollen. Das ist bei Apotheken in der Stadt schon anders“, sagt Peter Schmieder. Doch samstagsabends und sonntags tagsüber hat er bei Notdiensten gut zu tun.

„Die Golzower sind dankbar, dass es die Apotheke hier nach wie vor gibt“, berichtet Peter Schmieder. „Das Arbeiten ist einfach auch deswegen sehr angenehm. Die Kunden suchen Hilfe, nicht das günstigste Medikament.“ Die Renner sind wie deutschlandweit Schmerzmittel als Tabletten und Salben, „die machen fast zwei Drittel des Umsatzes aus“. Alle 13 Tage schiebt Peter Schmieder Notdienst. In Leipzig hatte er alle fünf Wochen Notdienst. Auch das gehört zum Leben eines Land-Apothekers. Von Golzow aus sind die nächsten Apotheken in Lehnin, Brück und Brandenburg. Hat in der Stadt Brandenburg in der City jetzt die vierte Apotheke in einem Radius von wenigen hundert Metern eröffnet, sind Apotheken im ländlichen Bereich rar gesät.

Zu DDR-Zeiten hießen die Ausbildungsberufe noch anders

Als Peter Schmieder die Apotheke Golzow übernommen hat, zählten dazu auch zwei Mitarbeiterinnen. Heute sind es vier: Eine Pharmazeutisch-Technische Assistentin (kurz PTA), eine Apotheken-Facharbeiterin und zwei Pharmazie-Ingenieurinnen. Die beiden letztgenannten Berufsbezeichnungen stammen noch aus DDR-Zeiten. Heute gibt es neben dem Studienberuf Pharmazeut noch die dreijährigen Ausbildungsberufe PTA und Pharmazeutisch-Kaufmännische Angestellte für die Logistik einer Apotheke.

Peter Schmieder selbst, Sohn eines Internisten und einer Verwaltungsangestellten, entdeckte seinen Berufswunsch als 15-jähriger im Berufspraktikum. Selbst einen Praktikanten zu nehmen, „das würde mir schon Spaß machen, hier alles zu zeigen. Aber nur wenn der Praktikant am Beruf des Apothekers wirklich ernsthaft interessiert ist“.

Der Kunde soll den Aufwand nicht mitbekommen

Dass der Pharmazie-Job „stark reglementiert ist und nur mit einem irrsinnigen Aufwand betrieben werden kann“, ahnte Schmieder als Jugendlicher nicht. Krankenkassen, Kammern, Verbände, Gesetze, mit all deren Vorschriften müssen Pharmazeuten umgehen. „Doch der Kunde, der ahnt davon nichts und er soll auch nicht mitbekommen, was hier für ein Aufwand betrieben wird. Es ist die landläufige Meinung, das hier ist so ’ne einfache Landapotheke.“ Die Existenz von Versandapotheken merkt Schmieder schon. „Letztendlich gehen die Leute aber doch in die Apotheke. Vor Jahrzehnten sagte man auch, der Otto-Katalog macht die Kaufhäuser kaputt. Gekommen ist es so nicht.“ Und wieder sagt Schmieder: „Die Menschen wollen hier Hilfe, nicht das Schnäppchen. Dass ich dennoch kein Notarzt bin, muss ich manchmal aber auch erklären.“

Von Marion von Imhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg