Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Morddrohung gegen Polizisten: „Weil ihr es verdient habt“
Lokales Brandenburg/Havel Morddrohung gegen Polizisten: „Weil ihr es verdient habt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 30.07.2018
Ein Polizeifahrzeug im Einsatz. Quelle: dpa
Brandenburg/H

Ein betrunkener Randalierer hat am späten Sonntagabend im Brandenburger Stadtteil Nord für Ärger gesorgt. Der 34 Jahre alte Mann geriet gegen 22.30 Uhr mit einem fünf Jahre älteren Mann in der Pater-Grimm-Straße in Streit.

Worum es dabei ging, ist unklar. Die Auseinandersetzung eskalierte schnell, wie die Polizei mitteilt.

Der 34-Jährige schlug seinem Kontrahenten mehrmals ins Gesicht und trat ihm dann gegen die Schulter. Zudem stieß er Morddrohungen gegen sein Opfer aus. Zeugen riefen schließlich die Polizei.

Der Betrunkene drohte auch den Beamten, dass er sie töten werde. Dabei habe er gesagt, weil sie es verdient hätten, schilderte ein Polizeisprecher die brenzlige Situation.

Die Polizisten überwältigen den Betrunkenen und brachten ihn in Polizeigewahrsam. Weil er dort Selbstmordabsichten äußerte, riefen die Beamten den Rettungsdienst. Auf eigenen Wunsch brachten ihn die Retter in eine psychiatrische Klinik. Die Kripo ermittelt gegen ihn.

Von hms

Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Über den Kübelrand hinaus

Irgendwann ist es genug: Schon vier Jahre stehen die Hainbuchen an der Bauhofstraße in Blumenkübeln. Die Bäume werden immer größer und durstiger, die SPD startet einen neuen Versuch zum Auswildern.

30.07.2018

David S. muss jämmerlich ausgesehen haben acht Tage nach seiner Flucht. Ein Passant in Delft machte sich solche Sorgen um den Fremden, dass er die Polizei verständigte. Die nahm den Gesuchten fest.

30.07.2018

Bisher leiten sie die TH Brandenburg gemeinsam, Präsidentin Burghilde Wieneke-Toutaoui und Vizepräsident Andreas Wilms. Bei der Wahl im November sind sie Konkurrenten um den Leitungsposten.

30.07.2018