Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Wintermode beim Strandfest

Partywochenende in Wusterwitz Wintermode beim Strandfest

„Heidi’s Hasen“ aus Bensdorf ließen die konkurrierenden Teams beim Drachenbootrennen aus Wusterwitz hinter sich. Das Wusterwitzer Strandfest verbreitete am Wochenende Partylaune bei sommerlichen Temperaturen. Zur Abkühlung wurde Wintermode gezeigt.

Voriger Artikel
Fotofinish beim Brückenschwimmen
Nächster Artikel
Zu klein und mangelhaft: Mieter unzufrieden

Laila Ferchland und ihre Models beim Wusterwitzer Strandfest

Quelle: Christine Lummert

Wusterwitz. Trommeln auf dem See beim Drachenbootrennen, freudiges Kreischen bei den Fahrgeschäften auf dem Festplatz und jubelnder Applaus für das Programm auf der Bühne sind die typische Geräuschkulisse beim Wusterwitzer Strandfest.

Zum 49. Mal strömten viele hundert Besucher zum Ufer des Wusterwitzer Sees. Schon am Freitag wurde mit einer Disconacht ins Wochenende gefeiert, an dem ein buntes Programm für alle Altersklassen auf dem Plan stand.

Direkt an der Badestelle versammelten sich die Sportbegeisterten, die beim Drachenbootrennen ihre Kräfte maßen. „Dass es für uns bei unserer Premiere im Drachenboot gleich zum Sieg gereicht hat, ist natürlich fantastisch“, sagte Heidi Kriesel, die ihrem 16-köpfigen Team auch gleich ihren Namen gab.

Das regelmäßige Training hat sich gelohnt

Als „Heidi’s Hasen“ ließen die Bensdorfer die drei konkurrierenden Teams aus Wusterwitz, die vom Handballverein, dem Angelverein und den Kanuten gestellt wurden, hinter sich. „Wir sind eine Gruppe von Freunden, die sich seit etwa anderthalb Jahren regelmäßig bei uns zu Hause in Bensdorf zum Fußball spielen treffen, und das alles aus Spaß am Zusammensein“, erklärt Heidi Kriesel. Das regelmäßige Training hat sich gelohnt. „Im nächsten Jahr sind wir bestimmt wieder dabei, wir haben schließlich einen Titel zu verteidigen“, versprach das Team.

Etwas ruhiger ging es am Samstagnachmittag vor der Bühne auf dem Festplatz zu. Blasmusik aus Görzke und ein Wolfgang-Petry-Double sorgten für gute Laune, bevor ein Klassiker im Programm des Wusterwitzer Strandfestes zu sehen war.

Strass und Glitzer auf Pudelmützen

Laila Ferchland brachte neun einheimische Models auf die Bühne, die insgesamt 74 Outfits der kommenden Herbst- und Winterkollektion ihres Ladens präsentierten. Dass Röhrenjeans auch für Männer in der kommenden kalten Jahreszeit der letzte Schrei sein werden, war auf der Bühne zu sehen, ebenso wie Lederimitate und viel Strass und Glitzer, die sogar auf Pudelmützen zu finden sein werden.

Das Kinderprogramm, mit Malwettbewerb und einem Märchentheaterstück, und den gediegenen Chorgesang der Wusterwitzer Liedertafel und des Frauenchors konnten die Besucher in der Kulturscheune erleben. Auf dem Festgelände sorgten derweil Fahrgeschäfte für Groß und Klein für gute Laune, ebenso wie einige Rummelbuden, an denen jeder sein Glück im Dosenwerfen oder beim Lose ziehen versuchen konnte.

Gefeiert wurde vor der Bühne mit der Band Matador, einem DJ-Ötzi-Double und Partymusik bis zum großen Feuerwerk in der Nacht und noch darüber hinaus. Am Sonntag ging es zum Frühschoppen gleich weiter mit zünftiger Musik und bevor einige Live-Bands wieder für Bewegung auf der Tanzfläche sorgten, wurde am Nachmittag jeder beim Neptunfest getauft, der den Häschern des Wassergottes nicht entkommen konnte.

Von Christine Lummert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg