Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Wo alles begann: Sebastian Block spielt Freitag im Fonte
Lokales Brandenburg/Havel Wo alles begann: Sebastian Block spielt Freitag im Fonte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:54 11.10.2018
Sebastian Block Quelle: Bernd Frikke
Brandenburg/H

Der Liedermacher Sebastian Block, geboren und aufgewachsen in Brandenburg an der Havel, vereint seit fast zwölf Jahren die Zerrissenheit der Hauptstadt in seinen musikalischen Kleinkunstwerken.

In poetischen Versen, gedichtet auf eingängige Melodien zwischen tanzbarem Pop und kuscheligen Acoustic-Sets bewegt er sich zielsicher durch die Bars und Straßen dieser mannigfaltigen Stadt. Mit einem liebevollen Blick auf die Details und Kleinigkeiten, das Ungesagte und leicht Überhörbare wie ein Lautsprecher für die Unerhörten – Berlins heimliches Establishment. Jenseits kaltem Kalküls und kapitalistischem Wettbewerbs flüstert Blocks Musik einem direkt und ehrlich in die Seele.

Den zehn neuen Tracks fehlt es nicht an der gewohnten Verspieltheit und Melodik, die Sebastian Blocks Arbeit ausmacht. Sein drittes Album „Wo alles begann“ offenbart wieder einen neuen Block mit frischem Blick und neuer textlicher und musikalischer Tiefe. Zwischen Synthesizer-Pop und klassischem Wurlitzer-Sound, Upbeat und Ballade, schwebender Leichtigkeit und Melancholie bewegen sich die harmonischen Arrangements.

Vom tanzbaren Warum rufst Du nicht an? über spacey-sphärische Klänge in Mein Wille, ein schwereloser Flug durch das All, hin zu Evelyn mit der wohl sympathischsten Beatbox der Welt. Eingesungen, -geatmet, -gehechelt und -gezischt im Duett mit Kater Gomez.

Die Freude an der Arbeit mit seinem Produzenten Oded K.dar ist den Stücken deutlich anzuhören und reißt den Hörer unweigerlich mit.

Am Freitag, 12. Oktober, kommt Sebastian Block mit seiner neuen Platte im Gepäck zurück in seine Heimatstadt Brandenburg an der Havel. Um 20 Uhr steht er auf der Bühne des Fontane Klubs am Ufer der Havel. Karten für das Konzert können erworben werden unter www.event-theater.de. Mit auf der Bühne stehen wird an dem Abend die Band des Künstlers.

Von Philip Rißling

Im Interkulturellen Zentrum lernen Geflüchtete, dass die Grundrechte in Deutschland für alle gelten. Die trockene Theorie des Gesetzestextes wird dabei in Rollenspielen anschaulich umgesetzt.

10.10.2018

Die Bundestagsabgeordnete der Linken Anke Domscheit-Berg hat jetzt auf die Probleme des Brandenburger Frauenhauses aufmerksam gemacht. Das Haus sei überbelegt, darüber hinaus würden sich Stadt und Landkreis nicht ausreichend an der Finanzierung beteiligen. Ein weiteres Problem: Der digitale Fußabdruck der Opfer.

10.10.2018

Die Bürgerinitiative Packhof ist erfrischend, lebendig, chaotisch und basisdemokratisch. Derzeit sucht sie politische Zukunft, überlegt, wie sie zu Kommunalwahlen antreten will. Ausgang ungewiss.

10.10.2018