Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Wobra: Nun droht auch Brandt mit Rücktritt
Lokales Brandenburg/Havel Wobra: Nun droht auch Brandt mit Rücktritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 31.08.2015
Michael Brandt Quelle: J. Steiner
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Nun droht auch der Aufsichtsratsvorsitzende der städtischen Wohnungsgesellschaft Wobra Michael Brandt (CDU) indirekt mit seinem Rückzug aus dem Gremium.

„Ich bedauere den Rückzug von Martina Marx aus dem Aufsichtsrat und danke ihr für die geleistete Arbeit. Ich hoffe, dass Frau Marx dem Prozess der Erarbeitung eines Unternehmenskonzeptes aus ihrer Rolle als Stadtverordnete heraus aktiv begleitet.“

„Vertrauen verloren gegangen“

Brandt selbst halte es für wichtig, dass die Gesellschafterin, die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat die Zusammenarbeit neu definieren und die jeweiligen Rechte und Pflichten beachtet werden. „Dazu gehört auch der Umgang mit vertraulichen Dokumenten. Es kann nicht sein, dass die Aufsichtsratsmitglieder unter Androhung von Strafverfolgung an die Verschwiegenheitspflichten erinnert werden, um dann zu lesen, dass die für vertraulich erklärten Dokumente der Presse zur Einsicht überlassen wurden.“

Marx fühlte sich von ihren Rechten beschnitten

Es müsse verloren gegangenes Vertrauen zwischen den Organen neu erarbeitet werden. „Gelingt dies in den nächsten Monaten nicht, stellt sich auch für mich die Frage, ob eine Übernahme von Verantwortung im Aufsichtsrat noch sinnvoll ist“, sagt Brandt.

Am Mittwochabend war die Bündnisgrüne Marx von ihrem Aufsichtsratsposten zurückgetreten, nachdem sie sich in ihren Rechten beschnitten gefühlt hatte. Die Wobra-Geschäftsführung beachte nur Weisungen der Gesellschafterin, nicht aber des gewählten Aufsichtsgremiums, lautet seit längerer Zeit schon die allgemeine Kritik.

Von André Wirsing

Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 28. August - Angriffe auf 14 Autos

Eine ganze Serie von Autoaufbrüchen wird aus der Karl-Sachs-Straße und vom Klingenberg gemeldet. Dort wurden in der Nacht zum Freitag insgesamt 14 geparkte Autos angegriffen. Die Täter schlugen die Seitenscheiben ein.

28.08.2015
Brandenburg/Havel Bürgerdialog zur Kreisreform - Innenminister tappt in PR-Falle

Ein guter Auftakt sieht anders aus: Ausgerechnet beim allerersten von 18 „Bürgerdialogen“ von Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) tappt die Landesbehörde in jede denkbare PR-Falle: Erst die Verwirrung um den Veranstaltungsort in Brandenburg an der Havel, nun die ums Programm.

28.08.2015
Potsdam-Mittelmark Natursportprojekt in Bollmannsruh - Surfen, Segeln, Biken

Windsurfen lernen kann jeder, der nicht wasserscheu ist. Dirk Mayer ist Profi und hat den wohl schönsten Job am Beetzsee. Der Inhaber der Firma Natursportprojekt bringt anderen Leuten bei, wie der Wellenritt funktioniert. Auch andere Sportarten locken in diesen Wochen in die freie Natur.

31.08.2015
Anzeige