Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Zehn Jahre Domgymnasium: Titel Faire Schule
Lokales Brandenburg/Havel Zehn Jahre Domgymnasium: Titel Faire Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 05.09.2016
Die Mitglieder der AG Weinbau mit Schulleiter Wilfried Winfried Overbeck Quelle: Volkmar Maloszyk
Anzeige
Brandenburg/H

Das Brandenburger Domgymnasium hat vor zehn Jahren mit dem Schulbetrieb begonnen. Aus diesem Grund wird am kommenden Wochenende groß gefeiert. Das kündigte die Schulleitung an.

Am Samstag, 10. September, ist auf der Dominsel fröhliches Feiern angesagt. Den ganzen Tag über reiht sich Höhepunkt an Höhepunkt. Es beginnt mit dem traditionellen Gottesdienst zur Aufnahme der neuen Schülerinnen und Schüler um 10.30 Uhr im Dom Sankt Peter um Paul. Danach zieht die Festgemeinde auf das Schulgelände im Domkietz 5, wo nach einem Mittagsimbiss ab 14 Uhr ein Festprogramm in der Mensa auf die Gäste wartet. Hier erhält das Domgymnasium als zweite Schule im Land Brandenburg eine Auszeichnung.

Pünktlich zum Jubiläum hat die Bildungseinrichtung jetzt nämlich den Titel „Faire Schule“ verliehen bekommen. „Die Auszeichnung als ’Faire Schule’ erhält das Domgymnasium für sein jahrelanges Engagement in den Bereichen demokratische Schulkultur, Umwelt und Klimaschutz und globales Lernen“, erklärte Julia Wasmuth vom Diakonischen Werk.

Das Domgymnasium habe Patenschaften mit Schülern in Burkina Faso übernommen, es gebe die Förderung eines Schulprojekts im Kongo und die Pflege einer Schulpartnerschaft mit einer Schule in Shanghai. Zudem gebe es das vielfältige Engagement in der Flüchtlingsarbeit mit interkulturellen Kochveranstaltungen, einem Sportfest und der konkreten Arbeit in der Förderung und Integration von Schülerinnen und Schülern aus Flüchtlingsfamilien in fünf Klassen des Domgymnasiums, erklärte Julia Wasmuth.

Nach Kaffee und Kuchen gibt es am Samstagabend noch ein festliches Buffet und anschließend bei Musik Tanz und Talk bis spät in die Nacht. Viele ehemalige Schüler, Eltern und Freunde des Domgymnasiums haben sich angemeldet und zeigen damit die Verbundenheit mit ihrer alten Schule und deren besonderem Profil.

Seit 2012 haben sich zwölf Schulen auf den Weg zur „Fairen Schule“ gemacht, sechs davon wurden bereits ausgezeichnet. Seit Juni 2015 bietet das Diakonische Werk Teltow-Fläming Beratung zum Programm brandenburgweit an. Im Juli 2016 wurde die evangelische Schule Neuruppin als erste Faire Schule im Land Brandenburg ausgezeichnet.

Von MAZonline

Brandenburg/Havel 75 Jahre Seilfähre in Brandenburg/H. - Im Einzylinder über die Niederhavel

Sie ist einfach und unverwüstlich, gehört zum Stadtbild in der Brandenburger Flusslandschaft und soll ein Argument sein, damit die Stadtvermarkter noch mehr Fahrrad- und Wandertouristen nach Brandenburg an der Havel locken können – die Seilfähre zwischen Neuendorf und Buhnenhaus ist nun 75 Jahre im motorisierten Betrieb.

05.09.2016
Brandenburg/Havel Küche in Pritzerbe modernisiert - Erster Schultag hat geschmeckt

In Pritzerbe war der erste Schultag lecker. Die komplett modernisierte Küche hat nach einer Einarbeitungsphase in den Ferien ihren Betrieb aufgenommen. Alle 162 Grundschüler nehmen täglich eine warme Mahlzeit ein.

05.09.2016

Maria Fenski musste sterben, weil sie psychisch krank war. „Vernichtung lebensunwerten Lebens“ nannten Funktionäre und Mediziner die Mord-Aktion in der Nazi-Zeit. Hannah Bischof, Enkelin der Ermordeten, ging auf Spurensuche – und erinnert an ihre Großmutter mit einer bemerkenswerten Ausstellung.

05.09.2016
Anzeige