Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Zehn Sonnensegel-Kinder bereichern die Zauberflöte
Lokales Brandenburg/Havel Zehn Sonnensegel-Kinder bereichern die Zauberflöte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 14.09.2018
Kinder der Galerie Sonnensegel haben an der grafischen Gestaltung des Buches "Die Zauberflöte" mitgewirkt. Quelle: Galerie Sonnensegel
Brandenburg/H

Die Kinder der „Galerie Sonnensegel“ aus Brandenburg/Havel haben sich in diesem Jahr an der grafischen Gestaltung eines Kunstbuches beteiligt. Bei dem Buch handelt es sich um eine neue Fassung der Mozart-Oper „Die Zauberflöte“.

Das neue Buch wurde von Till Sailer geschrieben und Gertrud Zucker illustriert. Sven Märkisch (49), Leiter des Druckladens der Galerie, hat das Werk hergestellt. Er ist Inhaber des Verlages „Edition Sand“ in Halle/Saale, in dem die Zauberflöte erschienen ist.

48 Mädchen und Jungen der „Galerie Sonnensegel“ haben sich an der Arbeit als Grafiker beteiligt. Jedes der Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahren wählte eine Figur des Buches und stellte sie durch einen Linolschnitt grafisch dar. „Es war ziemlich aufwendig, aber das war nicht so schlimm“, berichtet Paul Gießmann (12).

Jana Brechlin (9) hat diesen Vogel aus der Zauberflöte gezeichnet. Quelle: Galerie Sonnensegel

Martina Stein und Marina Block haben die Kinder angeleitet. Die Entwürfe haben zwei Kursstunden in Anspruch genommen. Während des Zeichnens hörten die Kinder die Geschichte und Teile der Oper, um sich ein besseres Bild von ihren Figuren zu machen. „Durch die Musik haben wir erst gemerkt, was die für einen Charakter haben, und konnten dadurch besser zeichnen“, berichtet Aaron Müller (12).

Aus den 48 Grafiken der Kinder hat Sven Märkisch zehn ausgewählt, in jedem Buch ist ein loses Exemplar zu finden. Die Grafiken von Janna Spiegler (14), Aaron Müller (12), Artur Holing (12), Josephine Oelze (11), Leonard Leicht (11), Lorenzo Redmor (11), Konstantin Leicht (8), Jana Brechlin (9), und Jette Spiegler (10) haben also ihre Spuren in dem Werk hinterlassen.

Das Projekt hat acht Monate gedauert, davon waren allerdings nur rund 120 Stunden intensive Arbeit. Sven Märkisch hat am Ende 50 Ausgaben des Buches in Handarbeit gedruckt und gebunden. Das Buch hat 40 Seiten und kostet 160 Euro. Aktuell sind nach Angaben von Auftraggeberin Elke Lang schon rund die Hälfte der handgedruckten Exemplare verkauft.

Diese tolle Zeichnung von Papgeno hat Janna Spiegler (14) angefertigt. Quelle: Galerie Sonnensegel

Von dem Erlös soll eine Buchhandlungsausgabe erscheinen. Diese wird in einer Auflage von 500 Stück gedruckt werden und ungefähr 20 Euro kosten.

Sven Märkisch hat in naher Zukunft erst einmal kein weiteres großes Projekt mit Kindern geplant, weil er gerade an einem eigenen Kunstbuch arbeitet. Immerhin druckt er im Rahmen von Kursen der Galerie gelegentlich Bücher mit den Kindern.

Das Buch wurde am Sonntag, den 9. September auf dem Jahrestreffen der Pirckheimer-Gesellschaft in Frankfurt Oder vorgestellt. Die Kinder haben es genossen, Teil des Buches zu werden. „Natürlich hat es Spaß gemacht, wie immer“, sagen die Kursteilnehmer einstimmig.

Von Chiraz Chaibi

Andere Kulturen kennen lernen- unter diesem Motto besuchen aktuell 12 Schüler aus dem polnischen Posen ihre Altersgenossen des von Saldern-Gymnasiums. Die Siebt- bis Zehntklässler sollen gemeinsam Sprachhemmungen abbauen, Kontakte knüpfen und vor allem eins: Spaß haben.

14.09.2018

Nancy Petsch weiß seit frühester Kindheit, wie es ist, wenig zu haben. Seit zehn Monaten besorgt sie als Kleiderursel gute Kinderkleidung für Bedürftige. Doch sie hat akute Raumnot, hofft auf Hilfe.

13.09.2018

Seit 25 Jahren ist Kornelia Magritz für die Stadtverwaltung Brandenburg tätig. Nun geht die Stadtförsterin in den Ruhestand. Die schweren Orkanschäden haben ihr letztes Dienstjahr geprägt.

13.09.2018