Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Zeitenwende? Experte Michael Backhaus erklärt den Umbruch in der Parteienlandschaft
Lokales Brandenburg/Havel Zeitenwende? Experte Michael Backhaus erklärt den Umbruch in der Parteienlandschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 28.02.2018
Der Journalist und Politikberater Michael Backhaus. Quelle: privat
Brandenburg/H

Gibt es eine Zeitenwende in der Politik? Ist die alte Parteienlandschaft in der Bundesrepublik Deutschland im Umbruch? Die Brandenburger Juristische Gesellschaft lädt für diesen Donnerstag, 1. März, zu ihrem nächsten Vortrag ein.

Referent ist Michael Backhaus, der frühere Chefredakteur der Bild am Sonntag und ehemalige Kommunikationsberater des bayerischen Finanzministers Markus Söder.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei

Die Veranstaltung im Oberlandesgericht am Gertrud-Piter-Platz 11 beginnt um 19 Uhr. Das Thema lautet „Zeitenwende in der Politik – Parteien im Umbruch?“. Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei. Im Anschluss ist ein Imbiss vorgesehen, so die Veranstalter.

Anlass für die Themenwahl ist unter anderem das lange Gerangel um eine Regierungsbildung in Deutschland. Zudem verdichte sich der Eindruck, dass das politische System zunehmende Schwierigkeiten habe, zuverlässig klare Mehrheiten zu produzieren, so eine These von Backhaus. Daraus würden sich Fragen ergeben.

Besteht eine Gefahr für die Demokratie?

Wie gefährlich ist das auf Dauer für die Akzeptanz der Demokratie und die politische Stabilität in unserem Land? Haben wir es mit einem vorübergehenden demokratischen Formtief zu tun oder müssen wir über grundsätzliche Eingriffe in unser System ernsthaft nachdenken?

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Oberlandesgericht am Gertrud-Piter-Platz 11 in Brandenburg an der Havel.

Von MAZ

Für das Ehrenamt des Gemeindewehrführers von Kloster Lehnin haben sich in einer Ausschreibung fünf Bewerber gemeldet. Der bisherige Inhaber war mit einem weiteren Feuerwehrmann im September bei einem Einsatz auf der A 2 ums Leben gekommen. Seitdem ist das Amt kommissarisch besetzt.

28.02.2018

Wer geglaubt hat, nach fünf lähmenden Wahlkampfmonaten starte die Kommunalpolitik mit neuem Oberbürgermeister nun richtig durch, wird enttäuscht. Jedenfalls findet sich kein spannendes Thema auf der Tagesordnung.

28.02.2018

Viele Eltern arbeiten in Schichten, manchmal können Paare ihre Arbeitszeiten nicht auf die Kinderbetreuung abstimmen, oft ist auch ein schnelles Einspringen nötig – wohin dann mit den kleinen Kindern? Der Verein Lebenshilfe denkt seit zwei Jahren über ein Projekt zur Entlastung der Eltern nach und wird dieses nun umsetzen.

27.02.2018