Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Ziesar wird in Bronze gegossen

Internationales Symposium Ziesar wird in Bronze gegossen

Das gab es noch nie in Ziesar: Bildhauer und Kunstgießer aus Spanien, Kuba und Deutschland kommen für fünf Tage im Fienerstädtchen zusammen. Während eines Symposiums werden in der Werkstatt von Klaus Cenkier in Köpernitz 16 Reliefs für den öffentlichen Raum gegossen.

Voriger Artikel
Abitur und Arbeitsplätze stehen ganz oben
Nächster Artikel
Heidelberger-Azubis finden zu neuer Stärke

In der Bildgießerei von Klaus Cenkier werden 16 Reliefs gegossen.

Quelle: Frank Bürstenbinder

Ziesar. In der Stadt geht es ab diesem Sonnabend international zu. Bürgermeister Dieter Sehm (SPD) gibt um 12 Uhr in der Aula der Oberschule Ziesar mit einem Empfang den Auftakt zum Internationalen Bildhauer- und Kunstgießersymposium „El Vuelo de Bronce – Flug der Bronze“. Erwartet werden hochrangige Vertreter der Botschaften Kubas und Spaniens sowie die Brandenburger Kulturministerin Martina Kunst. Außenminister Frank Walter Steinmeier hat die Schirmherrschaft für dieses Projekt übernommen.

Als Teilnehmer des Symposiums sind Alberto und Alejandro Lescay aus Kuba ,Fanny Galera aus Spanien, Anna Franziska Schwarzbach, Marco Flierl, Florian Flierl, Rudolf Borkenhagen und Klaus Cenkier aus Deutschland mit dabei. Am Nachmittag werden die Kunstgießer unter den Bildhauern eine öffentliche Probe ihres Könnens auf dem gleichzeitig stattfindenden Mittelalterfest abgeben. Vor der Burg können Besucher des Festes ab 15 Uhr einem Schaugießen beiwohnen und sich von der anspruchsvollen Technik und Kunstfertigkeit des Verfahrens ein eigenes Bild machen.

Die Künstlergemeinschaft „El Vuelo de Bronce“ existiert seit 2003. Sie ist ein Zusammenschluss von Künstlern aus Kuba, Deutschland und anderen Ländern. Die Künstler treffen sich abwechselnd in Kuba und Deutschland, wo sie öffentliche Räume und Plätze gestalten, sowie Ausstellungen präsentieren. Dabei geht es nicht nur um die Schaffung von Kunsträumen, sondern auch um die Herstellung einer Öffentlichkeit durch die Einbeziehung der Bürger.

In diesem Jahr wird in Ziesar der Stadtraum zum Thema, wobei Bezüge zu historischen Gebäuden, zu Persönlichkeiten oder traditionellem Handwerk gesucht, aber auch freie Themen durch die Bildhauer gestaltet werden. Es soll ein Platz geschaffen werden, der die Historie des Ortes und gleichzeitig die Verflechtung von Kulturen im Zeitalter der Globalisierung widerspiegelt. Dazu werden die Reliefs zentral im historischen Stadtkern im Straßenbereich eingebaut - eine Galerie unter freiem Himmel (MAZ berichtete). Die Bildhauer und Kunstgießer werden bis zum 21. September in der Köpernitzer Bildgießerei von Klaus Cenkier 16 Reliefs in Bronze gießen.

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg