Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Ziesars Schule ist im Umbruch
Lokales Brandenburg/Havel Ziesars Schule ist im Umbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 19.12.2015
Ganztag, Schulhofbau und digitales Klassenzimmer: Ziesars Schulleiterin Kerstin Riemer freut sich auf neue Herausforderungen. Quelle: BÜR
Anzeige
Amt Ziesar

Nach der Genehmigung der Ganztagsbetreuung für die Klassen eins bis sechs erreichte in dieser Woche eine zweite gute Nachricht die Thomas-Müntzer Oberschule mit Grundschule in Ziesar. So kann wohl die Neugestaltung des Außengeländes im neuen Jahr mit Fördermitteln in Angriff genommen werden. Die Lokale Aktionsgruppe Fläming-Havel (LAG) hat auf ihrer jüngsten Sitzung das vom Amt Ziesar als Schulträger eingereichte Projekt für förderwürdig befunden. Zwei Jahre lang war das Vorhaben immer wieder abgelehnt worden. Im Sommer waren Ziesars Schüler sogar für einen neuen Schulhof auf die Straße gegangen.

Die Schulumfeldgestaltung in Ziesar gehört damit zu den insgesamt 21 kreisweiten Projekten, die mit Fördermitteln aus dem EU-Topf für die ländliche Entwicklung (Leader) rechnen können. Insgesamt werden für diese Tranche drei Millionen Euro an Zuschüssen vergeben. Das letzte Wort hat freilich das Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung in Groß Glienecke als Bewilligungsbehörde. „Dort werden wir jetzt den formellen Förderantrag einreichen“, kündigte ein erfreuter Amtsdirektor Norbert Bartels am Dienstag auf der Sitzung des Amtsausschusses in Ziesar an.

Drei Millionen an Zuschüssen

Die Aufnahme ins Förderprogramm hat Auswirkungen auf den einstimmig beschlossenen Haushaltsplan des Amtes Ziesar 2016. Es herrschte politische Einigkeit unter den Mitgliedskommunen den Schulhofbau in Ziesar notfalls komplett aus Eigenmitteln zu finanzieren. Grund ist der desolate Zustand des Außengeländes, welches seit Jahren Gegenstand öffentlicher Kritik ist. „Dank der Fördermittel muss die Amtsumlage nicht erhöht werden, die eingeplanten Haushaltsmittel stehen wieder den Kommunen zur Verfügung“, so Amtsdirektor Bartels. Die Fördermittel ergänzen einen bereits vom Landkreis gewährten Zuschuss aus dem regionalen Entwicklungsbudget für finanzschwache Kommunen.

Ein wichtiges Signal geht von einem aktuell gefassten Beschluss des Amtsausschusses aus. Danach wird die Verwaltung für jede künftige siebte Klassenstufe Laptops beschaffen. Jeder Schüler erhält den tragbaren Computer zur persönlichen Verwendung im Unterricht bis zur 10. Klasse. Die Beschaffung der Laptops ist Teil des Projektes „Digitales Klassenzimmer“, zu dem die Ausstattung aller Klassenzimmer und des Schulhofes mit kabellosen Netzwerken (WLAN) gehören soll. „Wir brauchen weitere Anreize, um den Schulstandort für Siebtklässler attraktiv zu machen“, begründete Sozialamtsleiterin Eva Friedrich die Beschlussvorlage.

Digitales Klassenzimmer kommt

Wollins Bürgermeister Gunar Wildemann konnte sich mit seinen Bedenken, ob das Geld nicht für andere Sachen gebraucht werde, nicht durchsetzen. „Wir dürfen nicht nur reden, wir müssen handeln“, appellierte Verwaltungschef Bartels an die Kommunalpolitiker. Am Ende wurde die jährliche Anschaffung von 35 Laptops einstimmig beschlossen. Die Kosten belaufen sich auf 15 000 bis 20 000 Euro.

Die Oberschule Ziesar mit Grundschule befindet sich mitten in der Werbephase für das Schuljahr 2016/17, um eine Zweizügigkeit in der 7. Klassenstufe zu erreichen. Angesprochen sind vor allem die derzeitigen Sechstklässler in Ziesar, Wusterwitz, Wollin und den anhaltinischen Nachbargemeinden. Nach einem Schnuppertag im November folgt im Januar ein Tag der offenen Tür.

Von Frank Bürstenbinder

Brandenburg/Havel Suche nach kranker Frau geht weiter - Hannelore K. wurde bei Burg gesehen

Die vermisste demenzkranke Hannelore K. (71) aus dem Brandenburger Ortsteil Kirchmöser wurde nach ihrem Verschwinden zumindest einmal noch gesehen. Verkehrsteilnehmer meldeten am späten Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der Bundesstraße 1 bei Burg eine Radfahrerin, die ohne Licht fuhr. Das war Hannelore K.

16.12.2015
Polizei Nächtlicher Einsatz in Schenkenberg - Brand im Kinderzimmer – Mutter verletzt

Dramatischer Feuerwehreinsatz in Schenkenberg (Potsdam-Mittelmark). Dort hat in der Nacht ein Bett und eine Couch in einem Kinderzimmer gebrannt. Die 31-jährige Mutter ist dabei verletzt worden, der Rest der Familie ist mit dem Schrecken davon gekommen.

16.12.2015
Brandenburg/Havel Flüchtlings-Notunterkunft in Brandenburg - Kind wird während der Flucht geboren

Fadin ist vor drei Monaten während der Flucht seiner Eltern aus Afghanistan auf die Welt gekommen. Jetzt lebt er mit 22 weiteren Männern, Frauen und Kindern in der neuen Notunterkunft für Flüchtlinge in Brandenburg an der Havel. Das frühere Gebäude der Nicolaischule soll bis Februar für 160 Menschen eine Zufluchtsstätte werden.

16.12.2015
Anzeige