Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Zuckertütenfest mit vielen Überraschungen

Einschulung in Brandenburg an der Havel Zuckertütenfest mit vielen Überraschungen

Leuchtende Kinderaugen und viele Überraschungen: Beim Zuckertütenfest im Altstädtischen Rathaus am Mittwochnachmittag war die Freude bei den kleinen und großen Gästen riesig. Die Schultüten sind bemalt, mit Dinomotiven oder Zahlen beklebt. Bei allen handelt es sich um Unikate

Brandenburg/H 52.4125287 12.5316444
Brandenburg/H Mehr Infos
Nächster Artikel
Aus Hotel-Dampfer Packhof wird eine Yacht

Für die Kinder gab es ein buntes Programm und Schultüten.

Quelle: Volkmar Maloszyk

Brandenburg/H. Leuchtende Kinderaugen und viele Überraschungen: Beim Zuckertütenfest im Altstädtischen Rathaus am Mittwochnachmittag war die Freude bei den kleinen und großen Gästen riesig. Eingeladen hatten die Stadt Brandenburg an der Havel, die Agentur für Arbeit und das Jobcenter. Der Geschäftsführer der Agentur für Arbeit, Michael Glaser, begrüßt die Gäste. Anschließend beginnt Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU) mit dem Verteilen der Schultüten. In Achtergruppen werden die jungen Menschen auf die Bühne gerufen. Manchmal dauert es ein wenig, bis auch das letzte Einschulungskind vorn erscheint, da die Besucher dicht gedrängt vor der Bühne stehen. Die Schultüten sind bemalt, mit Dinomotiven oder Zahlen beklebt. Bei allen handelt es sich um Unikate, die bereits im Juli von Schülern der Evangelischen Grundschule im Kunstunterricht gebastelt und gestaltet worden sind. Deshalb ist auch die Schulleiterin Katja Gohlke persönlich erschienen und überreicht zusammen mit einigen Sponsoren die Präsente.

Jamie, 6, wird von seiner Mutter begleitet. Janette, 36, erzählt, dass ihr Sohn schon die ganzen vergangenen Tage mit Vorfreude die Einschulung erwarte. „Es gibt hier außerdem so viele Mal- und Bastelangebote für Kinder. Die haben das wirklich toll gemacht.“

Die Mutter des sechsjährigen Karim Torino freut sich sehr über die Schultüte: „Sowas gibt es bei uns in Italien nicht. Eine wirklich tollte Aktion.“, sagt die 26-jährige Arzthelferin.

Für Unterhaltung auf dem Fest ist gesorgt

Für Unterhaltung auf dem Fest ist gesorgt.

Quelle: Volkmar Maloszyk

Eine ganz neue Erfahrung ist die feierliche Schuleinführung sicherlich auch für den siebenjährigen Mayar Almuhder. Zusammen ist er mit seinen Eltern und deren Freunden hier. Im Oktober vorigen Jahres ist die Familie aus Syrien nach Deutschland gekommen. Schon jetzt kann Mayar bereits akzentfrei die Sprache seiner neuen Heimat sprechen. „Auf die Schule freue ich mich schon sehr“, sagt der Kleine. Auch seine Mutter Almafar Mouna, 33, ist sehr dankbar für die Einladung ins Rathaus.

Kornelia Köppe, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Brandenburg, und Gabriele Bischoff, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Jobcenter, sind mit der Besucherzahl zufrieden. Zur Messe haben sie 140 Eltern von Einschulungskindern gezielt angeschrieben und zur Messe eingeladen. Erschienen waren am Ende 66. „Das ist auf jeden Fall mehr, als wir erwartet hätten“, sagt Bischoff. „Letztes Jahr war die Familienmesse bedeutend ruhiger. Ich denke, dass die Schultütenaktion ein Highlight ist und deshalb viele gekommen sind.“ Außerdem dürfe man nicht vergessen, dass einige eingeladene Gäste noch im Urlaub seien. Durch ein bundesweites Netzwerk mit anderen Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt tauscht sich Gabriele Bischoff regelmäßig aus und sucht nach neuen Anregungen für ihre Arbeit. Daher sei auch die Idee mit den Schultüten gekommen, welche dieses Jahr zum ersten Mal in Brandenburg umgesetzt wurde.

Von Charlotte Klimas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg