Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Zum Geburtstag fehlt ein Feuerwehrauto

90 Jahre Feuerwehr in Rietz Zum Geburtstag fehlt ein Feuerwehrauto

Ausgerechnet im 90. Gründungsjahr muss die Rietzer Feuerwehr ohne Löschfahrzeug auskommen. Die Reparatur eines über 40 Jahre alten W 50 lohnt sich nicht mehr. Trotzdem soll das Jubiläum im August gefeiert werden. Die Gemeinde Kloster Lehnin verspricht eine Lösung.

Voriger Artikel
Jetzt abstimmen! Welche ist die schlimmste Buckelpiste?
Nächster Artikel
Die fliegenden Helfer von Herrenhölzer

Die Rietzer Feuerwehrleute hier noch mit ihrem betagten Tanklöschfahrtzeug vom Typ W 50. Weitere Reparaturen lohnen nicht mehr.

Quelle: Andreas Blümel

Rietz. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Sportlich, fröhlich und unterhaltsam soll das 90-jährige Gründungsjubiläum der Rietzer Feuerwehr über die Bühne gehen. Gefeiert wird am 12. und 13. August. Es gibt ein Fußballturnier. Die Thüringer „Waldspitzbuben“ sind am Nachmittag zu Gast. Abends spielen „Die Dandys“ aus dem Milower Land zum Tanz auf. Die „Original Bollmannmusikanten“ begleiten den sonntäglichen Frühschoppen.

Doch etwas wird wohl ausgerechnet bei der Geburtstagsfeier fehlen – ein Feuerwehrauto. Die Rietzer müssen derzeit ohne eigene Einsatztechnik auskommen. Das über 40 Jahre alte Tanklöschfahrzeug W 50 ist zu kaputt. „Es gab immer wieder Probleme. Weitere Reparaturen lohnen sich nicht mehr“, berichtet Ortswehrführer David Lehmann (28). Darin sind sich die Rietzer Kameraden mit der Kloster Lehniner Gemeindewehrführung und der Kommune als Träger des Brandschutzes einig. Doch wie geht es weiter?

Mit fabrikneuem Ersatz ist nicht zu rechnen. Der Haushalt von Kloster Lehnin ist für 2017 ausgereizt. „Es wäre unwirtschaftlich weiter Geld in das alte Auto zu stecken. Wir sind im Rathaus dabei eine Lösung für ein einsatzfähiges Fahrzeug für Rietz zu finden“, sagte Kloster Lehnins Bürgermeister Uwe Brückner auf Nachfrage. Die Gemeinde hat 23 Feuerwehrfahrzeuge im Bestand. Anschaffungen sollen im Rahmen eines Gesamtkonzeptes erfolgen. Derzeit arbeitet die Verwaltung gerade an einem Gefahrenabwehrbedarfsplan. Aus diesem Papier soll hervorgehen, welche Technik in welcher Ortswehr vorgehalten werden soll. Für Rietz schaut sich die Gemeinde auf dem Gebrauchtfahrzeugmarkt um.

Als Sofortmaßnahme hat die Gemeinde den Kameraden am Rietzer See einen Mannschaftstransporter in die Fahrzeughalle des 1999 eingeweihten Gerätehauses gestellt. Damit können die Kameraden im Falle einer Nachalarmierung zum Einsatzort ausrücken. Dennoch bleibt die Situation für die Feuerwehrleute unbefriedigend. „Es ist schwer die Leute zu motivieren“, meint Feuerwehrchef Lehmann. Personell sind die Rietzer gut aufgestellt. Die Brandschützer können auf 18 Männer und Frauen zurückgreifen. Das älteste Mitglied ist erst 34 Jahre. Sogar eine Jugendfeuerwehr mit neun Mitgliedern gibt es.

Ihren Einsatz für das Dorf lassen sich die Feuerwehrleute wegen der misslichen Fahrzeuglage nicht nehmen. Beim Familienfest am Pfingstmontag (5. Juni) sind die Kameraden zusammen mit den Vereinen auf den Beinen, um den Rietzern einen schönen Tag zu gestalten. Ortsvorsteherin Petra Gorgas weiß das Engagement ihrer Feuerwehrleute zu schätzen. Sie gehörte zu den Gründungsmitgliedern eines Fördervereins: „Wir halten in Rietz zusammen und geben die Hoffnung auf ein Einsatzfahrzeug für unsere Feuerwehr nicht auf.“

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg