Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Brandenburger Fans bestürmen Andrea Berg
Lokales Brandenburg/Havel Brandenburger Fans bestürmen Andrea Berg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 18.04.2016
Hunderte strömten ins Einkaufszentrum, um ihrem Star ganz nahe sein zu können. Quelle: V. Maloszyk
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Himmel und Menschen waren am Montag in der Sankt Annen Galerie in Brandenburg an der Havel auf den Beinen, um einen Blick auf oder gar ein Autogramm von Andrea Berg zu ergattern. Der Schlagerstar schaute in der Einkaufsmall vorbei und sorgte mit seinem Besuch für strahlende Gesichter allenthalben.

Zur Galerie
Himmel und Menschen waren am Montag in der Sankt Annen Galerie in Brandenburg an der Havel auf den Beinen, um einen Blick auf oder gar ein Autogramm von Schlagerstar Andrea Berg zu ergattern.

Hunderte drängten sich in dem Einkaufszentrum in der City und zückten ihre Smartphones oder Kompaktkameras. Schnell wurde klar, dass nicht wenige Besucher eigens von außerhalb angereist waren, um einen Blick auf die Interpretin des Schlagerknallers "Du hast mich 1000 Mal belogen“ zu erhaschen.

Andrea Berg galt lange Jahre als größter Star der deutschsprachigen Schlagerszene. Erst, als vor einigen Jahren eine gewisse Helene Fischer auf der Bildfläche auftauchte, musste sie den Titel der Königin des deutschen Schlagers an den jüngeren blonden Megastar abgeben. Lange Zeit wurde den beiden sogar gegenseitige Missgunst und Konkurrenz vorgeworfen. Beide Frauen beteuern aber, kein Problem mit der jeweils anderen zu haben.

Von Philip Rißling

Ein praller Briefumschlag, gefüllt mit lauter 500-Euro-Scheinen: Diese Versuchung war wohl zu groß für einen 26 Jahren alten Angeklagten aus Kirchmöser. Im vergangenen September war Philipp G., der sich wegen Diebstahls vor dem Amtsgericht Brandenburg verantworten musste, im Dorotheenhof in Bensdorf nahe der Havelstadt beschäftigt.

18.04.2016

Ludwig Lemcke, geboren 1816 in Brandenburg an der Havel, gehörte im 19. Jahrhundert zu den bedeutenden deutschen Shakespeare-Experten. Dem Gelehrten war es vergönnt, 1864 in Marburg über „Shakespeare in seinem Verhältnisse zu Deutschland“ zu sprechen. Zudem brachte er den Menschen in der Region den großen Schriftsteller näher.

18.04.2016

Das war knapp. Um ein Haar hätte die Brandenburger Fernsehkandidatin Sina Schmidt (44) nach Hause fahren müssen. Die Chancen standen nach einer für sie schwach verlaufenen Wochen 50:50. Doch am Ende waren das Glück und die Teamkollegen in der SAT-1-Abnehmshow The Biggest Loser auf ihrer Seite. Am Ende flossen sogar Tränen.

17.04.2016
Anzeige