Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Lokales City-Kinderfest in Königs Wusterhausen
Lokales City-Kinderfest in Königs Wusterhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 06.06.2016
Hartmut Schirrock zaubert für die Mädchen und Jungen. Quelle: Irmscher.
Anzeige
Königs Wusterhausen

Das Muhen einer Kuh auf der Bahnhofstraße in Königs Wusterhausen ist wohl kaum alltäglich. Überhaupt war alles ganz anders am Samstag zum City-Kinderfest. Autos durften nur im Ausnahmefall fahren, und die Straße gehörte den Jüngsten der Stadt. Vor der Sparkasse drehte sich ein Karussell. Ronja, die Minikuh, hatte sich mit Bullenkalb Bruno in ihrem Gehege auf der Strohunterlage eingerichtet. Nebenan im Gehege stand ein Minipferd mit Fohlen. An der Ecke zum Brunnenplatz fütterte Reiner Stöter vom Hobbyzoo Krangen kleine Waschbären mit Babybrei. Die andere Straßenseite war den Lamas vom Schenkendorfer Lamahof und dem Ponyreiten vorbehalten.

„Papi, kannst du mich mal hochheben“, fragte die dreijährige Laura. Ihr hatten es besonders die Kaninchen angetan und die wollte sie schließlich ganz aus der Nähe sehen. Neun verschiedene Rassen hatten die Mitglieder des Rassekaninchenzuchtvereins zum Bestaunen in die Bahnhofstraße gebracht.

Hartmut Schirrock zog die Aufmerksamkeit der vielen kleinen Besucher mit seinen Zauberkunststücken auf sich. Dabei ließ er sich auch gerne einmal helfen. Und neben der Zauberei am Brunnen gab es auch noch eine Märchenstunde mit Martin Müller. Er erzählte, wie die Geißlein vereint den bösen Wolf besiegen.

Mal Feuerwehrmann zu sein oder in einem Polizeiauto zu sitzen, wer wünscht sich das nicht. So hatte der Zeesener Revierpolizist Jens-Uwe Schulz auch meist eine kleine Schlange vor seinem Auto und erklärte geduldig jedem Einzelnen, was das alles für Knöpfe sind. Und als Ben, der eigentlich wissen wollte, ob es einen Schleudersitz gibt, einen Knopf drückte, hatte er den für das Blaulicht erwischt.

Es hat sich bewährt, das Fest auf die Bahnhofstraße und einen Teil der Karl-Marx-Straße auszuweiten.

Von Gerlinde Irmscher

Lokales Trödelmarkt rund um die Miersdorfer Kirche - Nostalgie zum Anfassen

Zum vierten Mal bereits wurde rund um die Miersdorfer Kirche zugunsten der Kita „Senfkorn“ getrödelt. Keiner der vielen Besucher verließ am Ende den für seine charmante Atmosphäre gelobten Trödelmarkt ohne Tüte.

06.06.2016
Dahme-Spreewald Höfenacht mit Live-Musik in Königs Wusterhausen - Schunkeln mit königlichen Grüßen

Auch in diesem Jahr kamen wieder viele Besucher zur Höfenacht nach Königs Wusterhausen. In der lauen Sommernacht hatten die zahlreichen Besucher viel Spaß bei guter und abwechslungsreicher Live-Musik.

06.06.2016
Lokales Hoffest bei Wohnprojekt für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge - Zweites Zuhause in Luckenwalde

Bei einem Hoffest konnten Nachbarn und Interessierte ein besonderes Wohnprojekt in Luckenwalde kennenlernen: In der Mauerstraße leben 20 minderjährige Flüchtlinge, die ohne ihre Familien nach Deutschland gekommen sind. Wie ihr Alltag in Luckenwalde aussieht, erzählten sie den Besuchern bei Kaffee und Kuchen.

06.06.2016
Anzeige