Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Cottbus Junge (5) überlebt Sturz aus sechstem Stock
Lokales Cottbus Junge (5) überlebt Sturz aus sechstem Stock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 02.12.2018
Ein Rettungswagen im Einsatz. Quelle: Lukas Schulze/dpa
Cottbus

Glück im Unglück hat ein Fünfjähriger in Cottbus gehabt: Der Junge überlebte einen Sturz aus dem sechsten Stock eines Mehrfamilienhauses - verletzte sich dabei allerdings schwer. Rettungskräfte brachten ihn mit einem Arm- und einem Beinbruch in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Brüche seien aber „nicht kompliziert“, sagte der diensthabende Polizeisprecher auf Anfrage.

Das Kind, das Down-Syndrom hat, sei auf Büsche vor dem Haus gefallen – dort gibt es mehrere Rabatten.

Warum es zu dem Sturz am Samstag kam, wird derzeit ermittelt, wie ein Sprecher sagte. Der Junge habe in seinem Kinderzimmer ein Fenster geöffnet. Er habe Spielsachen holen wollen, hatte es geheißen. Man gehe derzeit von einem Unfall aus. Seine Familie habe sich zu dem Zeitpunkt auch in der Wohnung aufgehalten.

Der Unfall ereignete sich in der Sanzebergstraße in Sandow, einem Stadtteil, in dem viele Plattenbauten stehen.

Von Anna Ringle

Cottbus Auseinandersetzung in der Innenstadt - Drei Männer attackieren Ausländer in Cottbus

In der Cottbuser Innenstadt haben drei angetrunkene Männer am Montag Ausländer beleidigt und attackiert. Als die Polizei kam, flohen die Opfer der Attacke, die Angreifer waren dagegen nicht zu beruhigen.

24.07.2018

Ein 61 Jahre alter Radfahrer ist in Cottbus verletzt worden – durch den Schuss aus einer Druckluftpistole. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

28.06.2018
Brandenburg Massenschlägerei in Flüchtlingsheim - Nach Attacken: Cottbus will Waffenverbotszone

Nach der Massenschlägerei unter Asylbewerbern will Cottbus in Teilen der Stadt Waffenverbotszonen einführen. Die Regelung soll schon zum Stadtfest an diesem Wochenende gelten.

14.06.2018